Flughafen Dortmund rechnet für 2019 mit der höchsten Fluggastzahl seiner Geschichte

Dortmund Airport

Der Dortmund Airport hat zum Ende des dritten Quartals eine für den Flughafen bedeutende Schwelle bei den Passagierzahlen überschritten. 2019 könnte damit sogar ein Rekordjahr werden.

Dortmund

, 02.10.2019, 13:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Flughafen Dortmund rechnet für 2019 damit, die höchste Fluggastzahl seiner Geschichte zu erreichen. Mehr als 2,5 Millionen Passagiere gibt der Dortmund Airport in einer entsprechenden Mitteilung als Jahresziel aus. Man sei dafür auch bereits auf einem gutem Weg.

Bereits mit Ende des dritten Quartals sei die Schwelle von 2 Millionen Passagieren überschritten worden. In dieser Zeit hätten rund 2 037 000 Fluggäste den Dortmund Airport genutzt. Das sei eine Steigerung um 19,4 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.

„Die Zeichen stehen gut, dass 2019 das passagierstärkste Jahr seit Bestehen des Flughafens wird“, sagt Flughafen-Chef Udo Mager. Im bisher stärksten Jahr 2008 nutzten knapp 2,33 Millionen Passagiere den Dortmund Airport.

Neue Ziele machen sich bemerkbar

Ein Grund für das hohe Fluggastaufkommen sind wohl auch die zehn neuen Flugziele, zu denen der Airport im vergangenen Jahr neue Strecken aufgebaut hat. Auch 2019 sind bereits drei neue Ziele hinzugekommen: Ohrid in Nordmazedonien, Planga in Litauen und die Insel Usedom.

Besonders beliebt bei den Dortmunder Fluggästen seien in den Sommermonaten die spanische Ferieninsel Mallorca, die polnische Stadt Kattowitz und die britische Metropole London gewesen.

Wie sich das mögliche Rekordjahr auf die finanzielle Bilanz des Flughafens auswirken wird, ist laut einer Sprecherin noch nicht abzusehen.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen