„Flashdance“ kommt als Musical in die Dortmunder Westfalenhalle

80er-Kultfilm

Für alle Fans von Tanzfilmen ist der 80er-Streifen „Flashdance“ ein absolutes Muss. Seit einem Jahr gibt es ein gleichnamiges Musical in Deutschland – bald kommt es nach Dortmund.

05.10.2019, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Flashdance“ kommt als Musical in die Dortmunder Westfalenhalle

Szene aus dem Musical, das im April 2020 in der Westfalenhalle zu sehen ist. Der Vorverkauf läuft. © Louise Martinsson

Flashdance gehört zu den Kultfilmen der 80er-Jahre und hat das Genre des Tanzfilms nachhaltig geprägt. Die moderne Bühnenadaption des Films feierte mit „Flashdance - Das Musical“ im September 2018 Deutschlandpremiere in Hamburg. Im Winter 2019 kommt das Musical zurück nach NRW und ist ab Dezember in Düsseldorf und erstmals in Köln, Essen und Dortmund zu erleben.

Darum geht es: Mit 18 Jahren hat man große Träume, aber wenn man, wie Hauptdarstellerin Alexandra „Alex“ Owens, aus der Arbeiterklasse kommt und wenig Aussicht auf ein besseres Leben hat, sind diese oftmals unerreichbar.

Tänze in zwielichtigen Bars

Tagsüber verdient sich Alex ihre Brötchen als Schweißerin, doch um über die Runden zu kommen, muss sie nachts als Tänzerin in zwielichtigen Bars arbeiten. Dadurch lässt sie sich jedoch nicht entmutigen, denn Alex will etwas Besonderes schaffen: eine klassische Tanzausbildung an der Shipley-Tanzakademie in Pittsburgh.

Unterstützung bekommt sie von ihrem Chef Nick, der seine Kontakte nutzt und Alex eine Einladung zum Vortanzen und damit die Chance ihres Lebens verschafft. Doch wird es die Autodidaktin ohne professionelle Ausbildung schaffen, oder zerplatzt ihr Traum wie eine Seifenblase?

Ein Oscar und ein Grammy für den Titelsong

Der Film feierte 1983 Kinopremiere und ließ die Herzen aller Tanzbegeisterten höherschlagen. Der Soundtrack verkaufte sich mehr als 20 Millionen Mal. Produzent Giorgio Moroder und Keith Forsey erhielten für den Titelsong sowohl einen Oscar als auch einen Grammy.

Am 3. und 4. April 2020 ist das Musical in der Westfalenhalle in Dortmund zu sehen. Die Dialoge sind auf Deutsch, die Songs sind wie im Original auf Englisch. Karten gibt es ab 29 Euro im Vorverkauf unter der kostenpflichtigen Telefonnummer (01806) 10 10 11 oder unter www.tickets-direkt.de.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kinder- und Jugendtheater

Im Weihnachtsmärchen bekommt der verhexte Jakob Unterstützung von sprechenden Tieren

Hellweger Anzeiger Oper Dortmund

Wagners „Lohengrin“ sollte an der Oper Dortmund besser „Elsas Traum“ heißen

Meistgelesen