Feuerwehr löscht brennende Autos am Westpark

Innenstadt von Dortmund

Gleich zwei Autos sind am Montagabend in der Nähe des Westparks in der Dortmunder Innenstadt in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht nach Ermittlungen von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Dortmund

, 09.03.2020, 21:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Mal in weniger als 30 Minuten musste die Dortmunder Feuerwehr am Montagabend ausrücken, um im Umfeld des Westparks brennende Autos zu löschen.

Der erste Alarm ging um 18.49 Uhr bei der Leitstelle der Feuerwehr ein: In der Rittershausstraße im Unionviertel direkt am Rand des beliebten Dortmunder Parks stand ein geparkter Wagen in Flammen. 10 Einsatzkräfte rückten aus.

Noch während dieser Einsatz lief, kam um 19.13 Uhr die nächste Meldung: In der Augustastraße wenige Hundert Meter Luftlinie entfernt an der beliebten Kneipe Kraftstoff, hatte ein zweites geparktes Auto Feuer gefangen. Dieses Mal schickte die Feuerwehr sechs Einsatzkräfte.

Gegen 19.35 Uhr waren beide Brände gelöscht. Nach einer ersten Einschätzung der Leitstelle erlitten beide Autos einen Totalschaden. Die Feuerwehr übergab die Einsatzstellen an die Polizei, welche routinemäßig die Brandermittlungen übernahm. Zur Brandursache gab es am späten Montagabend noch keine Erkenntnisse. Die Feuerwehr wollte Brandstiftung am Montag als Grund zunächst weder bestätigen noch ausschließen.

Die Polizei geht hingegen am Dienstag nach ersten Ermittlungen von Brandstiftung aus und sucht Zeugen, die im Bereich der Tatorte Verdächtiges beobachten konnten. Diese sollen sich unter der 0231-132-7441 bei der Polizei melden.

Lesen Sie jetzt

Ein Belgier ist in der Nacht zu Samstag mit seinem Auto in den Dortmunder Petroleumhafen gestürzt. Er hatte sich zu sehr auf sein Navi verlassen. Der Unfall hat aber noch eine andere Ursache. Von Joshua Schmitz

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen