Schon am Morgen des ersten Adventswochenendes ist der Westenhellweg gut besucht. © Lukas Wittland
Dortmunder Innenstadt

Erstes Adventswochenende beschert Dortmund brechend vollen Westenhellweg

Es ist die Zeit, um Geschenke kaufen zu gehen oder dem Weihnachtsmarkt einen Besuch abzustatten. Auf dem Westenhellweg ist es deshalb am Samstag trotz der Corona-Lage brechend voll gewesen.

Das Weihnachtsfest rückt näher und viele Dortmunder kommen in die City, um Geschenke zu kaufen oder dem Weihnachtsmarkt einen Besuch abzustatten. Wie voll war es am Samstag des ersten Adventswochenendes in Dortmunds Stadtzentrum? Echtzeitdaten-Daten des Einzelhandels-Dienstleisters Hystreet vom Westenhellweg verraten: Der Samstag des ersten Adventswochenendes ist ein Rekordtag in Bezug auf die Besucherzahlen.

20 Uhr: Besucherzahl wird Jahresrekord wohl überschreiten

Zwischen 18 und 19 Uhr sind ähnlich viele Besucherinnen und Besucher auf dem Westenhellweg wie noch eine Stunde zuvor. Hystreet weist knapp 11.200 aus. Damit wird die Besucherzahl des heutigen Tages wohl die des besucherstärksten Tages des Jahres überschreiten.

Auch im Zeitraum zwischen 19 und 20 Uhr, also dem Zeitpunkt, an dem die Geschäfte auf dem Westenhellweg schließen, ist es an diesem Samstag voller als am vergangenen. Mehr als 9000 Menschen waren in der Stunde vor der Ladenschließung noch auf Dortmunds größter Einkaufsstraße unterwegs.

Die finalen Zahlen zu diesem Tag liegen noch nicht vor, aber es deutet sich an, dass an diesem Tag das bisherige Jahreshoch von 93.980 Besucherinnen und Besuchern überschritten werden wird. Da der Weihnachtsmarkt noch bis 22 Uhr geöffnet hat, werden wohl auch noch einige Menschen über den Westenhellweg laufen.

Wir beenden unseren Blick auf die Besucherzahlen an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend.

19 Uhr: Besucherstrom reißt nicht ab

Auf dem Westenhellweg ist es in der Zeit zwischen 17 und 18 Uhr noch einmal voller geworden. Mehr als 11.200 Menschen sind in dieser Zeit auf der Straße unterwegs.

Das sind mehr als 1000 Besucher mehr als in den am stärksten besuchten Stunden am vergangenen Samstag, an dem in diesem Jahr bislang die meisten Besucher auf dem Westenhellweg gezählt worden sind.

18 Uhr: Besucherrekord in der Spitze geknackt

In der Spitze ist der Besucherrekord des bislang besucherstärksten Tages auf dem Westenhellweg gebrochen. Zwischen 16 und 17 Uhr waren etwas mehr als 10.600 Menschen auf Dortmunds Haupteinkaufsstraße unterwegs.

Am vergangenen Samstag wurde der Spitzenwert zwischen 18 und 19 Uhr erreicht. In dieser Zeit liefen etwa 10.200 Menschen über den Westenhellweg. An diesem Samstag sind es in dem Zeitraum zwei Stunden zuvor also schon etwa 400 mehr.

17 Uhr: Tag ist auf Rekordkurs

Wird dieser Samstag der besucherstärkste Tag des Jahres auf dem Westenhellweg? Vieles spricht dafür: Auch zwischen 15 und 16 Uhr waren etwas mehr Menschen auf der Einkaufsstraße unterwegs als am Samstag zuvor, dem bisherigen Rekordhalter – mit knapp 9800 rund 500 mehr.

Damit bestätigt sich ein Trend der vergangenen Stunden. Am vergangenen Samstag waren insgesamt rund 94.000 Menschen auf dem Westenhellweg unterwegs.

16 Uhr: Besucherzahlen steigen weiter

Immer mehr Menschen kommen auf den Westenhellweg: Das Portal Hystreet verzeichnete 9000 Passanten zwischen 14 und 15 Uhr. Die Spitze ist aber möglicherweise noch nicht erreicht.

Vergleichswerte der vergangenen Wochenenden und vom vergangenen Freitag, legen nahe, dass zwischen 17 und 18 Uhr die meisten Besucher kommen. Welche Parkhäuser noch freie Stellplätze haben erfahren sie hier.

15 Uhr: 8000 Besucher pro Stunde auf dem Westenhellweg

Auf dem Westenhellweg bewegen sich momentan rund 8000 Besucher pro Stunde. Damit ist es an diesem Samstag voller als an den vergangenen Wochenenden und auch weiterhin voller als am Black Friday.

Wie sich das Shopping in der City wohl derzeit anfühlt? Schon am Freitag beschrieben Passanten die Situation zumindest als „sehr gefährlich.“


13 Uhr: Voller als am Black Friday

Mittlerweile sind sogar mehr Passanten auf dem Westenhellweg, als zur gleichen Zeit am Black Friday. Waren am Freitag zwischen 11 und 12 Uhr knapp 5800 Personen auf dem Westenhellweg, sind es mittlerweile rund 6800 Besucher. Auch in weitere Parkhäusern steigt die Belegung schnell an.

Ursprüngliche Meldung: Erste Parkhäuser sind bereits voll

Beinahe 70.000 Menschen waren am Black Friday (26.11) bis 19 Uhr auf dem Westenhellweg. Die Zeit der Extrem-Schnäppchenjäger ist nun zwar wieder vorbei, trotzdem bleibt die Innenstadt auch am ersten Adventswochenende ein attraktives Ziel für viele Besucher.

Ein erster Indikator dafür, dass es auch am Samstag (27.11) nach dem Black Friday wieder voll wird auf dem Westenhellweg, liefert das Portal Hystreet, das Passantenzahlen auf dem Westenhellweg misst.

Zwischen 11 und 12 Uhr waren dort bereits über 5300 Besucher gemessen worden, rund ein Drittel mehr als an einem durchschnittlichen Samstag und ziemlich genauso viel wie am Black Friday.

Auch die ersten Parkhäuser sind bereits komplett belegt. Beim Kaufhof, Bissenkamp und am Friedensplatz gibt es keine freien Stellenplätze mehr.

Wir berichten an dieser Stelle weiter.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.