„Er kannte nur den Käfig“ – Wie Dortmunder Tiere retteten und Freunde fanden

Welttierschutztag

Der Welttierschutztag (4.10.) steht unter dem Motto "Lieblingstier – Tierheimtier". Viele Dortmunder haben ein Tier gerettet. Einige von ihnen erzählen hier ihre zum Teil bewegenden Geschichten.

Dortmund

, 04.10.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
„Er kannte nur den Käfig“ – Wie Dortmunder Tiere retteten und Freunde fanden

Lila (links) aus dem Tierheim ist mit Lenny (rechts) ein Herz und eine Seele. © Lisa Keiluweit

Der Deutsche Tierschutzbund hat in diesem Jahr zum Welttierschutztag (4.10.) das Motto "Lieblingstier – Tierheimtier" ausgerufen. Der Verein möchte damit aufzeigen, dass man mit der Übernahme eines Tieres aus dem Heim nicht nur diesem in der Not hilft, sondern vor allem auch einen einzigartigen Freund fürs Leben finden kann. Und viele Dortmunder haben das: einem Tier in Not geholfen und einen Freund fürs Leben gefunden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das sind die herzzerreißenden Tierheimstorys der Dortmunder

Am 4. Oktober ist Welttierschutztag. Unsere Dortmunder Leser haben uns ihre herzzerreißenden Tierheim-Storys erzählt.
04.10.2019
/
Die Familie von Vanessa Dyker genießt die humorvolle Gesellschaft von Nana. Sie ist für die Familie unverzichtbar und eine wunderbare Bereicherung.© Vanessa Dyker
Vor stolzen 17 Jahren ist Paula von Lisa Lilly Neuhaus aus dem Tierschutzverein in Lingen zu gekommen - bereut hat es bestimmt keiner von beiden.© Lisa Lilly Neuhaus
Die Familie von Alexandra Raguse hat ihren Hund mit 6 Jahren aus dem Tierheim in Dortmund geholt, mittlerweile ist er schon 15 Jahre alt.© Alexandra Raguse
Ja, auch Mäuse können aus dem Tierheim kommen - und diesem Fall gleich im Dreierpack. Emmy, Marie und Lise kamen vor ca. einem Jahr zu Alina Blum und Jochen Kräbs und sind für sie eine große Bereicherung.© Alina Blum
Mitte Juni hat Facebook-Userin Angelina Lina ihre Katze Mia aus dem Tierheim gerettet und ist seither ihr Ein und Alles. Dabei hat sie ihr sogar über den Tod ihrer geliebten, vorherigen Katze geholfen.© Angelina Lina
9 Jahre ist Tigger jetzt bei der Familie von Birgit Netz. Dabei hat nicht sie ihn ausgesucht, sondern Tigger seine neue Besitzerin. Im Kittenhaus packte er ihre Hand, leckte ihr so lange darüber, bis sie gar nicht mehr nein sagen konnte und ihn mitnahm.© Birgit Netz
Auch "Dicker" von Denise Schramm ist aus dem Tierheim.© Denise Schramm
Die beiden Hunde von Nutzerin Ina Es-Punkt kommen beide aus dem Tierschutz - einmal aus der Tötungsstation, einmal ist es eine Vermehrerhündin. Hergeben würde sie die beiden niemals.© Ina Es-Punkt
Seit Mai 2012 ist Kaiser bei der Familie von Jessica Martinez Izquierdo.© Jessica Martinez Izquierdo
Diese kleine putzige Babykatze von Julia Josupeit ist zwar nicht aus dem Tierheim, doch gerettet wurde sie trotzdem. Vor drei Monaten fanden sie sie ausgesetzt auf der Autobahn, gerade mal zwei Wochen alt. © Julia Josupeit
Linus von Karin Stasch-Kremer kam als Beisser aus dem Tierheim. Für den Rest seines Lebens war er dankbar, treu und lieb. Nach kurzer schwerer Krankheit verließ er die Familie.© Karin Stasch-Kremer
Pino von Kathleen Glowzak lebt bei ihr seit 2015. Sechs Jahre ist er alt und versteht sich blind mit seiner Besitzerin.© Kathleen Glowzak
Nutzer Manolo NullNeun hat seinen Hund aus einer spanischen Tötungsstation gerettet, kam mit 4 Monaten zur Familie. Nun mittlerweile ein Jahr her.© Manolo NullNeun
Eddy kam mit 2 Jahren aus dem Tierheim in Witten. Er ist ein vollwertiges Familienmitglied und bereichert das Leben der Familie von Markus Riepe.© Markus Riepe
Auch Nadine Sprenger hat zwei wundervolle Katzen aus dem Tierheim.© Nadine Sprenger
Ringo von Stefanie Walther wurde mit 13 Jahren adoptiert.© Stefanie Walther
Ella ist aus dem Tierschutzverein und dankbar, ein schönes zu Hause zu haben. Das ist kaum zu übersehen. Und Simone Gommert würde sie auch gegen keinen anderen Hund tauschen wollen.© Simone Gommert

Zwei Beagle gerettet

So zum Beispiel die Familie von Michael Dräger. Zwei Beagles haben sie gerettet: Ihren großen von einem dubiosen Tierhändler, der kleine wurde in einem Versuchslabor geboren und war nach vier Monaten dort wohl nicht mehr zu gebrauchen. "Er kannte wohl nur seinen Käfig und nichts anderes", schreibt Dräger bei Facebook.

„Er kannte nur den Käfig“ – Wie Dortmunder Tiere retteten und Freunde fanden

Die beiden Beagle von Michael Draeger. © Michael Draeger

Zwei Jahre lebt er nun schon in der Familie, ist schwer krank. Dennoch ist er für die Familie einer ihrer Sonnenstrahlen. "Dass die Tierarztkosten mittlerweile einem Kleinwagen gleichen, nehmen wir in Kauf." Das ist wohl wahre Tierliebe.

Seelenhund Kira

Kira, ein Jack Russel Terrier, ist der „Seelenhund“ von Facebook-Nutzerin Püppi Blaha. 2010 kam sie mit 5 Jahren aus dem Tierheim. Mittlerweile ist sie knapp 14 Jahre alt.

„Er kannte nur den Käfig“ – Wie Dortmunder Tiere retteten und Freunde fanden

Kira von Facebook-Userin Püppi Blaha. © Püppi Blaha

Das Alter macht sich bei ihr bemerkbar: Sie hört nicht mehr ganz so viel, läuft etwas langsamer und "benimmt sich nicht mehr ganz so wie ein Terrier auf Koks." Für die Userin war es eine ihrer besten Entscheidungen im Leben, Kira aus dem Tierheim mitzunehmen.

Hasendame Lila

Doch im Tierheim gibt es nicht nur Hunde und Katzen. Auch kleine Nager suchen häufig ein neues Zuhause. So wie Lila von Lisa Keiluweit. Nachdem die Hasenfrau von Keiluweits Hase Nummer zwei Lenny gestorben ist, war er sehr einsam.

„Er kannte nur den Käfig“ – Wie Dortmunder Tiere retteten und Freunde fanden

Lila (links) aus dem Tierheim ist mit Lenny (rechts) ein Herz und eine Seele. © Lisa Keiluweit

Da kam es doch recht gelegen, dass Lila ein neues Zuhause suchte. Die Familie von Lisa Keiluweit hat sich sofort in die Hasendame aus dem Tierheim verliebt und nach anfänglichen Schwierigkeiten sind nun auch Lila und Lenny ein Herz und eine Seele.

Vaina und Maui

Vaina und Maui von Gina Odenthal haben beide denselben Weg hinter sich: Sie kamen aus Rumänien und über die Pfötchenhoffnung nach Deutschland ins Tierheim Wermelskirchen. Vaina kam 2018 in die Familie, um der plötzlich erblindeten Hündin Sunny neuen Lebensmut zu geben. Das hat Vaina auch geschafft - im Februar dieses Jahres musste die Familie Sunny leider von ihren Schmerzen erlösen.

„Er kannte nur den Käfig“ – Wie Dortmunder Tiere retteten und Freunde fanden

Vaina und Maui von Gina Odenthal. © Gina Odenthal

Im Juni war Familie Odenthal dann wieder bereit für einen neuen Hund. Beim Hundetag im Tierheim Wermelskirchen wollte die Familie eigentlich nur eine Spende vorbeibringen. Aber da hatten sie auch noch nicht die Rechnung mit "Solero" gemacht.

Es war Liebe auf den ersten Blick und nach einem gemeinsamen Spazierganz merkte die Familie schnell: Das passt! Und so zog der Kleine am selben Tag noch bei den Odenthals ein, bekam auf der Rückfahrt den Namen Maui, auf den er von Beginn an hört. Keinen der beiden will die Familie mehr in ihrem Leben missen.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

STELLEN SIE UNS IHR HAUSTIER Vor

Haben Sie auch ein Haustier? Dann melden Sie sich bei uns! In den nächsten Wochen möchten wir gerne weitere Haustiere aus Dortmund vorstellen. Haben Sie auch einen Hund? Oder eine Katze, einen Vogel, ein Pferd, eine Schildkröte oder ein Kaninchen? Wenn ja, dann melden Sie sich bei uns. Dann erzählen wir auch die Geschichte von Ihrem Haustier, egal ob mit Fell, Federn oder Panzer. Wenn Sie möchten, besuchen wir Sie und Ihr Haustier zu Hause, unterhalten uns mit Ihnen und machen ein Foto. Oder Sie schicken uns ein Foto, ein paar Zeilen von Ihrem Tier und wir rufen Sie an! Schicken Sie Ihre Mail bitte an diese Adresse: do-west@ruhrnachrichten.de
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Serie: Legendäre Dortmunder Bands

Too Strong und die „Silo Nation“: Wie Dortmund den deutschen Hip-Hop nach vorne brachte

Hellweger Anzeiger Soziale Medien

Witzige Bildchen und Sprüche über die Stadt: Diese Instagram-Seite postet Dortmund-Memes

Hellweger Anzeiger Steigerlied als Weltkulturerbe

Glück auf! Dortmunder singen das Steigerlied - wie textsicher sind sie? (Mit Video)

Hellweger Anzeiger Nach der Götze-Pizza

Neue Promi-Pizza bei „60 Seconds to Napoli“: Götze-Nachfolgerin hat ein Millionen-Publikum

Meistgelesen