Radfahrerin stürzt nach Zusammenstoß mit Auto und wird lebensgefährlich verletzt

Verkehrsunfall

Eine Radfahrerin wurde am Freitagmittag bei einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der Hansemannstraße lebensgefährlich verletzt. Sie fiel mit dem Kopf auf den Asphalt.

Dortmund

28.10.2018, 15:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine 55-jährige Frau wurde am Freitag (26.10.) gegen 14 Uhr bei einem Unfall auf der Hansemannstraße lebensgefährlich verletzt. Die Frau war auf dem Fahrrad unterwegs, als ein Autofahrer sie beim Einbiegen in einen Kreisverkehr übersah und mit der Radfahrerin zusammenstieß. Das meldete die Polizei am Sonntag.

Durch die eigentlich nur leichte Kollision sei die Radfahrerin gestürzt und mit dem Kopf auf den Asphalt geprallt, wobei sie sich, so die Polizei, lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Klimaschutz
„Warmer-Pulli-Tag“: Parents for Future und Stadteltern finden Klimaschutzaktion sinnlos
Hellweger Anzeiger Dortmunder Handelsunternehmen
Tedi-Zentrale in Brackel: Erstes Parkhaus steht - Ausbau geht weiter
Meistgelesen