Ein Wochenende, viele Stadtfeste: Das sind die Fotos von Weinfest, Beach-Festival und Co

Feste am Wochenende

Gute Stimmung trotz wechselhaftem Wetter: Die Dortmunder nutzten die heißen Temperaturen am Samstag auf den vielen Straßenfesten kräftig aus. Nur ein Festival gab dem Unwetter-Einbruch nach.

Dortmund

21.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Ein Wochenende, viele Stadtfeste: Das sind die Fotos von Weinfest, Beach-Festival und Co

Beim Street Beach Festival wird die Ecke Kamp-/Katharinenstraße für ein Wochenende zur Strandbar. © Stephan Schütze

Es war richtig was los an diesem Wochenende: Weinfest, Street Beach Festival, Eiscreme-Festival, Nordstadtsommer und DJ-Picknick sind nur einige der vielen Stadt- und Straßenfeste, auf denen die Dortmunder feierten. Und: Außer dem DJ-Picknick hielten alle Festivals den Regenschauern, Sturmböen und dem Gewitter weitgehend stand.

Das sind die schönsten Fotos vom Weinfest auf dem Friedensplatz, dem Street Beach Festival auf der Kampstraße und dem DJ-Picknick im Fredenbaumpark:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Street Beach Festival, Weinfest und DJ-Picknick: Das sind die Bilder vom Straßenfest-Wochenende

Das DJ-Picknick fiel ins Wasser, doch auf den anderen Festen in Dortmund wurde kräftig gefeiert. Die Kampstraße wird während des Street Beach Festival zur Strandbar, auf dem Friedensplatz gab es beim Weinfest über 400 Weinsorten zu probieren, am U lockte am Samstag das Eiscreme-Festival "Nice" mit Eis und eisgekühltem in allen Variationen und am Dietrich-Keuning-Haus startet am Sonntag der Nordstadtsommer. Das sind die schönsten Bilder vom Friedensplatz, DJ-Picknick und Beach-Festival.
21.07.2019
/
Seit Donnerstag gibt es beim Street Beach Festival in der Kamp- und Katharinenstraße Sand, Palmen, Live-Musik und Food Trucks mit karibischen Spezialitäten direkt in der Dortmunder Innenstadt. 80 Tonnen Sand wurden dafür aufgeschüttet, auf einer Bühne treten jeden Tag wechselnde Live-Acts auf. Am Sonntag läuft das Festival noch bis 18 Uhr. © Stephan Schütze
Die Arbeitskollegen Karin, Leopold und Ingo trafen sich am Samstag auf einen Tequila Sunrise auf der Beachparty, um eine entspannte Zeit in den Liegestühlen im Sandstrand zu verbringen. Neben einer Cocktailbar sorgten verschiedene Food Trucks mit karibischen Spezialitäten oder ausgefallenen Burgern für Verpflegung auf dem Festival. © Stephan Schütze
Diese große Gruppe von Freunden aus Dortmund und Lünen traf sich am Samstag am Sandstrand, um gemeinsam zu relaxen und den Tag zu genießen. Auf der Bühne des Beach-Festivals stand am Samstag "Roughhouse". Der Künstler macht eine Mischung aus Reggae, Dancehall und Pop-Musik und hat dabei schon mit Größen wie Samy Deluxe zusammengearbeitet.
© Stephan Schütze
Das DJ-Picknick im Fredenbaumpark fiel am Samstag ins Wasser. Wegen des Unwetters mit starkem Regen und Gewitter brachen die Veranstalter die Party um etwa 17.45 Uhr ab. Ursprünglich sollte die Veranstaltung bis 22 Uhr gehen. Diesen Festival-Besuchern machte das schlechte Wetter aber wenig aus - sie waren offenbar bestens auf den Regen vorbereitet.© Oliver Schaper
Der erste heiße Tag seit Wochen wurde immer wieder von starken Regenschauern unterbrochen. Beim DJ-Picknick, das an diesem Wochenende Halt im Fredenbaumpark machte, suchten die Besucher zwischendurch Schutz im Musikpavillon. Vier Dortmunder DJs sollten eigentlich auftreten, das miese Wetter machte den Veranstaltern jedoch einen Strich durch die Rechnung. © Oliver Schaper
Christina (28) aus Dortmund (links) und ihre Freundin Bianca (29) aus Selm nutzten das Weinfest auf dem Friedensplatz am Samstag, um in entspannter Atmosphäre einen Wein zu genießen. Hier probieren sie einen Gewürztraminer aus der Pfalz. Das Weinfest vor dem Rathaus hat am Donnerstag begonnen und läuft noch bis einschließlich Sonntag, 20 Uhr.© Stephan Schütze
Über 400 Weinsorten gibt beim Dortmunder Weinsommer, wie das Fest auch genannt wird, zu probieren. Rund 20 Anbieter sind mit ihren Weinen vertreten, die aus den Anbaugebieten in der Nähe der Mosel, in der Pfalz und in Rheinhessen stammen. Ein Glas Wein (0,1 Liter) kostet 2,50 bis 3,50 Euro, eine Flasche (0,75 Liter) kostet 15 bis 25 Euro. © Stephan Schütze
Angelina Vogt ist Weinkönigin des Weinlands Nahe. Sie freut sich, in Dortmund zu sein und für die leckeren Weine aus ihrer Region Werbung zu machen, beispielsweise wie hier für einen Grauburgunder. Voigt ist eine von drei "Weinbotschafterinnen", die die Produkte des Anbaugebiets Nahe zwischen Mainz und Kaiserslautern in ganz Deutschland präsentieren. © Stephan Schütze
Über 400 Sorten Wein gibt es aktuell auf dem Friedensplatz zu probieren. Das Weinfest auf dem Friedensplatz läuft noch bis Sonntag, 20 Uhr. © Stephan Schütze
Über 400 Sorten Wein gibt es aktuell auf dem Friedensplatz zu probieren. Das Weinfest auf dem Friedensplatz läuft noch bis Sonntag, 20 Uhr. © Stephan Schütze
Über 400 Sorten Wein gibt es aktuell auf dem Friedensplatz zu probieren. Das Weinfest auf dem Friedensplatz läuft noch bis Sonntag, 20 Uhr. © Stephan Schütze
Über 400 Sorten Wein gibt es aktuell auf dem Friedensplatz zu probieren. Das Weinfest auf dem Friedensplatz läuft noch bis Sonntag, 20 Uhr. © Stephan Schütze
Über 400 Sorten Wein gibt es aktuell auf dem Friedensplatz zu probieren. Das Weinfest auf dem Friedensplatz läuft noch bis Sonntag, 20 Uhr. © Stephan Schütze
Das Street Beach Festival auf der Kreuzung Kamp-/Katharinenstraße bietet noch bis Sonntagabend, 18 Uhr, Cocktails, Live-Musik und Strand-Atmosphäre.© Stephan Schütze
Das Street Beach Festival auf der Kreuzung Kamp-/Katharinenstraße bietet noch bis Sonntagabend, 18 Uhr, Cocktails, Live-Musik und Strand-Atmosphäre.© Stephan Schütze
Das Street Beach Festival auf der Kreuzung Kamp-/Katharinenstraße bietet noch bis Sonntagabend, 18 Uhr, Cocktails, Live-Musik und Strand-Atmosphäre.© Stephan Schütze

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger "Westfälische Energie und Wasser"

Lüner Entsorger Remondis drängt in den Dortmunder Energiemarkt

Meistgelesen