Ein Aufenthalt am Hauptbahnhof endet mit fast zwei Jahren Gefängnis

Blaulicht

Am frühen Freitagmorgen fällt Bundespolizisten am Dortmunder Hauptbahnhof ein Mann ins Auge. Schnell stellen sie fest, dass der Mann per Haftbefehl gesucht wird.

von Paula Protzen

Dortmund

, 26.06.2020, 20:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundespolizisten konnten am frühen Freitagmorgen (26.6.) einen mit Haftbefehl gesuchten Mann am Dortmunder Hauptbahnhof festnehmen. Der 32-Jährige war den Beamten gegen 4.50 Uhr bei einer Streife aufgefallen.

Haftbefehl gegen den Mann war erst zehn Tage offen

Beim Abgleich seiner Personalien stellten die Polizisten fest, dass der Dortmunder im Fahndungssystem hinterlegt war: Er wurde seit dem 16. Juni 2020 wegen verschiedener Delikte von der Staatsanwaltschaft Hagen mit Haftbefehl gesucht worden: Diebstahls, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Betruges gehören dazu.

Gesuchter saß vorher bereits im Gefängnis – jetzt muss er zurück

Auf dieser Grundlage war er bereits zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei einhalb Jahren verurteilt worden. Diese hatte er auch angetreten. Darüber, wie es zu dem neuen Haftbefehl kam, konnte die Polizei bislang keine Angaben machen.

Der 32-Jährige wurde erneut in die JVA Dortmund eingeliefert. Er wird dort noch eine Restfreiheitsstrafe von 583 Tagen verbüßen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Club kündigt Ende an
Daddy Blatzheim: Hier stirbt ein halbes Jahrhundert Dortmunder Ausgeh-Kultur
Hellweger Anzeiger Martin-Luther-King-Gesamtschule
Mutmaßlich geplanter Hammer-Anschlag auf Lehrer: Jetzt fällt das Urteil
Hellweger Anzeiger Irish Christmas Tour 2020
Angelo Kelly: "Dortmund ist für mich nichts geringeres als Mekka!“