E-Scooter-Anbieter Lime: Verspäteter Starttermin steht jetzt fest

E-Scooter

Lime geht in Dortmund mit seinen E-Scootern mit Verspätung an den Start. Den Wunschtermin musste das Unternehmen noch verschieben – jetzt geht alles ganz schnell: Das ist der neue Termin.

Dortmund

, 04.09.2019, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
E-Scooter-Anbieter Lime: Verspäteter Starttermin steht jetzt fest

US-Anbieter Lime startet mit Verspätung in Dortmund. © dpa (Symbolbild)

Eigentlich sollten sie schon längst in Dortmund rollen: die giftgrünsilbernen E-Scooter des US-Anbieters Lime. Aus dem ursprünglich angepeilten Start in der vergangenen Woche (KW 35) wurde jedoch nichts. Lime musste den Start verschieben.

Jetzt lesen

Jetzt gibt es einen neuen Starttermin – und zwar sehr schnell. Groß angekündigt hat der Anbieter diesen nicht. Nur eine Anfrage unserer Redaktion bei dem Unternehmen hat ergeben, dass Lime bereits am Donnerstag (5.9.) in Dortmund an den Start geht.

Nach einer großen Expansion des Anbieters in Deutschland sollten die elektrischen Tretroller ursprünglich noch Ende August auch in Dortmund bereitstehen und Circ, dem bisher einzigen Anbieter in Dortmund, Konkurrenz machen.

Jetzt lesen

Doch daraus wurde nichts. Dass sich der Start verschoben hatte, sei dem hohen logistischen Aufwand geschuldet, den die vielen Starttermine in deutschen Städten mit sich brächten, sagte ein Sprecher des Unternehmens noch in der vergangenen Woche auf Anfrage der Redaktion.

Wie lange sich die Scooter mit dem Limetten-Symbol verspäten würden, war da noch nicht klar. Am Ende ist es wohl bei einer Woche geblieben. Für das Nutzen der Lime-Scooter ist eine eigene App des Anbieters nötig.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Umgestürzte Bäume

Auch Privatpersonen müssen Straßenbäume auf ihrem Grundstück kontrollieren

Meistgelesen