DSW21 setzt Sonderwagen zum BVB-Heimspiel gegen Bayern München ein

Supercup

Etwa 3 Stunden vor Spielbeginn und 90 Minuten nach Ende des ersten Heimspiels der Saison fährt die U45 mindestens alle fünf Minuten. Außerdem werden zusätzliche Busse eingesetzt.

Dortmund

, 01.08.2019, 12:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
DSW21 setzt Sonderwagen zum BVB-Heimspiel gegen Bayern München ein

BVB-Fans kommen mit ihren Stadion-Tickets gratis im gesamten VRR-Gebiet von und zum Stadion. © Jörg Schimmel/DSW21 (Archiv)

Etliche Sonderzüge werden eingesetzt, wenn am Samstag um 20.30 Uhr der BVB gegen den FC Bayern München antritt. Etwa 35.000 Fußballfans reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. „An Spieltagen rollt wirklich alles, was Räder hat“, sagt eine Sprecherin der DSW21. Dennoch kann es zu Engpässen auf anderen Linien kommen. Das Ticket für das Heimspiel gilt gleichzeitig als Nahverkehrsticket im ganzen VRR-Gebiet.

U45

Die U45 fährt etwa 3 Stunden vor Spielbeginn und 90 Minuten nach dem Spiel mindestens alle fünf Minuten. Am Hauptbahnhof werden die Fußball-Fans wie schon in den vergangenen Spielzeiten über den Nordeingang zum Bahnsteig gelenkt, um den Zugang zur Stadtbahnhaltestelle besser zu regeln.

U42/U46

Die nächstgelegenen Haltestellen zum Signal Iduna Park sind „Theodor-Fliedner-Heim“ (U42) und „Westfalenhallen“ (U46). Am Theodor-Fliedner-Heim gibt es einen kontrollierten Einstieg.

Buslinie 450

Die Buslinie 450 wird zwischen Schanze/Kirchhörde und Stadion durch zusätzliche Fahrzeuge verstärkt und fährt etwa alle 5 Minuten.

Park and Ride vom Uni-Parkplatz

Die Shuttlebusse haben ihre Ausgangshaltestelle am Uni-Parkplatz 1 an der Otto-Hahn-Straße und fahren über Vogelpothsweg und Emil-Figge-Straße bis zum Theodor-Fliedner-Heim.

BVB Familientag

Zwischen Fredenbaum und Stadion fahren am Sonntag von ca. 11 bis 21 Uhr zusätzliche Bahnen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen