Früherer DSDS-Star tritt bei „Holiday on Ice“ in Dortmund auf

dzWestfalenhalle

Mit sechs Vorstellungen kommt „Holiday on Ice“ in die Dortmunder Westfalenhalle. In der Show „Supernova“ hebt die berühmte Eisrevue ab in die Welt der Sterne. Mit dabei sind zwei Stars.

Dortmund

, 08.01.2020, 11:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es wird eine Abenteuerreise von der Erde zu den Sternen: „Supernova“, die neue Show von „Holiday on Ice“, ist eine Hommage an die Welt der Sterne, die die Macher der berühmtesten Eisrevue der Welt vom 17. bis 19. Januar in der großen Westfalenhalle mit berauschenden Bühnenbildern und atemberaubenden Choreografien zelebrieren.

Ein Meer von Nordlichtern soll das Publikum verzaubern

„Es wird wirklich schneien, wir erschaffen eine magisch anmutende Galaxie, und ein Meer von Nordlichtern wird unsere Zuschauer bezaubern“, beschreibt der Eiskunstlauf-Olympiasieger Robin Cousins, der Creative Director der Produktion, das Abenteuer der Eisrevue.

Jetzt lesen

Das beginnt in einer wunderbaren Winterlandschaft, bevor ein Schneesturm die Protagonisten hinein in den Kosmos trägt, wo eine einzigartige Reise zu den wahrhaft überwältigenden Orten der Galaxie beginnt. Zuletzt gelangen die Darsteller – durch eine farbenprächtige, galaktische Explosion, eine Supernova – wieder zurück auf die Erde und feiern ein unvergessliches Finale.

Die Eiskunstläufer fliegen durch die Luft

„Wir schöpfen alle Dimensionen der Eisbühne vollends aus, Eiskunstläufer performen gleichzeitig auf dem Eis und fliegen darüber“, verrät Robin Cousins ein weiteres Highlight der Show.

Früherer DSDS-Star tritt bei „Holiday on Ice“ in Dortmund auf

Sarah Lombardi (l) und Panagiotis Polizoakis (r, vorne) sind am 18. Januar um 20 Uhr die Gaststars der neuen „Holiday on Ice“-Show in der Dortmunder Westfalenhalle. © picture alliance/dpa

Das Dortmunder Publikum begibt sich in sechs Shows vom 17. bis zum 19. Januar 2020 in der Westfalenhalle auf eine Reise zu den Sternen. Als besonderes Highlight wird das Dream-Team Sarah Lombardi und Joti Polizoakis live auf dem Eis zu erleben sein. In der Sat.1-Sendung „Dancing on Ice“ haben die beiden mit ihren emotionalen Auftritten nicht nur die Jury, sondern auch ein Millionenpublikum überzeugt.

Jetzt lesen

Am 18. Januar um 20 Uhr präsentieren die beiden Gaststars in der Westfalenhalle Dortmund ihre Performance zu „Show me love“, dann noch eine hingebungsvolle Kür zum Song „Wie schön du bist“ von Sarah Connor und sind im Finale mit dem gesamten Ensemble zu erleben.

Termine in der Westfalenhalle: 17.1., 19 Uhr, 18. 1., 13, 16.30 und 20 Uhr, 19.1., 13 und 16.30 Uhr. Karten: Tel. (01806) 570070 oder www.holidayonice.de

Außerdem wird im Rahmen der Nachwuchsinitiative „Holiday on Ice Academy“ in fast jeder Tourstadt ein junges Talent in der Show vor Publikum mit seiner eigenen Performance auftreten. Die Eislaufprofis Bruno Massot und Aljona Savchenko wählten als Schirmherren der Academy selbst die Eiskunstläufer aus – so auch die Dortmunderin Finja Esders.

Die elfjährige Dortmunderin Finja feiert ihre Showpremiere

Ihre Showpremiere vor großem Publikum wird die Elfjährige am 17. Januar bei „Supernova“ in der Westfalenhalle erleben. „Es ist ein wahnsinniges, tolles und schönes Gefühl vor so einem großen Publikum seine Kür laufen und zeigen zu dürfen, was für eine wunderschöne Sportart der Eiskunstlauf ist.“, sagt Finja.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Falschparker
Stadt lässt 2019 weniger Autos abschleppen – aber in bestimmten Straßen steigt die Zahl
Hellweger Anzeiger Glosse: Wenn Sie Günna fragen...
Wer den Weltknuddeltag am wenigsten verdient hat, braucht ihn am allermeisten
Hellweger Anzeiger Abnehm-Show
Rosins Fettkampf: Mark aus Dortmund wird zum Anführer - und die „fette Versagerin“ heult