Drogendealer wehrt sich heftig gegen Festnahme

Polizeieinsatz

Erst beim Dealen erwischt, dann die Wohnung durchsucht: Ein Drogendealer ist der Polizei Dortmund am Mittwoch ins Netz gegangen. Neben Drogen und einem Baseballschläger fanden die Beamten noch mehr.

Dortmund

13.02.2020, 14:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Mittwoch (12.2.) fiel ein 25-jähriger Dortmunder zivilen Polizisten zunächst beim Verkauf von Drogen im Bereich der Stahlwerkstraße auf. Insgesamt beobachteten sie fünf Verkäufe, berichtet die Polizei. Dies führte die Beamten auf die Spur eines mutmaßlichen Drogendepots, woraufhin sie bei der Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des mutmaßlichen Drogendealers beantragten.

An der Einmündung zur Unnaer Straße nahmen die Polizisten den Tatverdächtigen fest, heißt es in dem Bericht weiter - dieser wehrte sich den Angaben nach heftig. Bei ihm fanden die Beamten Kokain.

Baseballschläger und Elektroschocker

Im Hausflur der an der Adresse des Mannes spürten die Polizisten dann einen griffbereiten Baseballschläger und Verpackungsmaterial für Drogen auf, berichten sie weiter. Doch das war längst noch nicht alles: In der Wohnung fanden sie einen dreistelligen Bargeldbetrag, einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker, einen Teleskopschlagstock sowie eine Feinwaage - die Polizisten stellten alles sicher.

Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen allerdings nicht vor - so wurde der Verdächtige aus dem gewahrsam entlassen. Auf den 25-Jährigen wartet nun ein Strafverfahren wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Interaktives Tool
An welchen Dortmunder Schulen fehlen wie viele Lehrer? Hier finden Sie es heraus
Hellweger Anzeiger Unfall
„Mit dem Schrecken davongekommen“ – Dortmunder Schüler nach Bus-Crash wieder im Unterricht