Drei Leichtverletzte: Fahrerflucht nach Beinahe-Zusammenstoß mit einer Stadtbahn

U43

Nach einem Beinahe-Zusammenstoß mit der Stadtbahn U43 am Samstag (8. Februar) mit einem Auto sucht die Polizei Zeugen. Der Fahrer des betroffenen Pkw ist flüchtig.

Dortmund

12.02.2020, 14:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Beinahe-Zusammenstoß der Stadtbahn U43 Richtung Dorstfeld am Samstag (8. Februar) gegen 15.10 Uhr in der Nähe des alten Ostbahnhofs mit einem Auto sind drei Menschen leicht verletzt worden. Der Fahrer des Pkw ist nach Angaben der Polizei flüchtig.

Fahrer bog verbotenerweise nach links ab

Wie die Polizei mitteilt, fuhr nach Angaben des Bahnfahrers und von Zeugen zur Unfallzeit ein silberner Kombi auf der Hamburger Straße. In Höhe der Straße Am alten Ostbahnhof / Lippestraße sei dieser verbotenerweise nach links abgebogen.

Der Stadtbahnfahrer habe gebremst, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei verletzten sich drei der Fahrgäste (24, 30 und 44 Jahre) leicht.

Die Dortmunder Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Unfallverursacher machen können. Diese können sich mit der Polizeiwache in Dortmund-Mitte, unter 0231 - 132 1121 in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen