Couragierter Einsatz

Dortmunder verfolgen Tankstellen-Dieb und helfen bei der Festnahme

Ein mutmaßlicher Langfinger hat sich am Dienstag am Sortiment einer Tankstelle an der B1 in Dortmund bedient. Dabei hatte er aber offenbar die Rechnung ohne zwei couragierte Dortmunder gemacht.
An der U-Bahnhaltestelle Markgrafenstraße konnten zwei Dortmunder einen mutmaßlichen Dieb schnappen. (Symbolbild)
An der U-Bahnhaltestelle Markgrafenstraße konnten zwei Dortmunder einen mutmaßlichen Dieb schnappen. © picture alliance/dpa

Zwei Dortmunder haben am Dienstagabend (21.6.) zur Festnahme eines mutmaßlichen Diebes beigetragen. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Gegen 22.35 Uhr ist es offenbar zu dem Diebstahl in der Aral-Tankstelle an der B1 gekommen. Der Tatverdächtige soll sein Diebesgut – zwei Flaschen Champagner und zwei Flaschen Wein – zunächst in einem Stoffbeutel verstaut haben.

Eine Mitarbeiterin der Tankstelle beobachtete den Mann jedoch dabei und bat zwei Dortmunder um Hilfe, heißt es. Der 21-Jährige und der 53-Jährige haben den Fremden daraufhin bis zur U-Bahnhaltestelle Markgrafenstraße verfolgt.

Dortmunder schnappen den Dieb

Dort sollen die beiden Männer den mutmaßlichen Dieb, einen 22-jährigen Dortmunder, kurzzeitig festgehalten haben. Dieser habe noch versucht, sein Diebesgut mit Kopfstößen zu verteidigen – die Dortmunder konnten es aber an sich nehmen.

Hinzugerufene Polizeibeamte haben den Mann kurz darauf vorläufig festnehmen können. Haftgründe lagen gegen den 22-Jährigen allerdings nicht vor. Ein Strafverfahren wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls werde nun eingeleitet.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.