Dortmunder klaut Schrott und gibt seine "Dummheit" selber zu

Diebstahl

Einsatz auf dem Recyclinghof: Die Polizei Dortmund hat am Mittwochabend einen Schrottdieb auf frischer Tat ertappt. Der gestand "Dummheit" dann gleich selbst ein.

Dortmund, Wambel

19.03.2020, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Schrottdieb gestand seine "Dummheit" gleich selbst ein.

Der Schrottdieb gestand seine "Dummheit" gleich selbst ein. © Oliver Schaper

Die Polizei Dortmund wurde am Mittwochabend (18.3.) gegen 23 Uhr zum Recyclinghof an der Oberste-Wilms-Straße in Dortmund-Wambel gerufen. Als die Beamten dort eingetroffen waren, so die Polizei, hätten sie einen Mann erblickt. Als dieser die Polizisten bemerkte, sei er zunächst in westliche Richtung geflüchtet.

Doch weit kam der Mann nicht: Auf einem angrenzenden Acker hätten die Polizisten den Flüchtigen eingeholt und vorläufig festgenommen. Der 49-jährige Dortmunder war dann auch gleich geständig, teilte die Polizei mit.

Den Beamten habe er gegenüber eingestanden, dass er wohl eine Dummheit begangen habe, indem er Elektroschrott geklaut hätte.

Diebesgut im Rucksack

Im Rucksack des Tatverdächtigen seien die Beamten dann auch fündig geworden: Neben mehreren Elektrogeräten und Kabeln hatte der Dortmunder auch Uhren und einen Laptop eingesteckt. Sowohl den Rucksack als auch das Diebesgut stellten die Polizisten daraufhin sicher.

Der 49-Jährige wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen – besondere Gründe für eine Untersuchungshaft hätten allerdings nicht vorgelegen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen besonders hohen Diebstahls, so die Polizei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verstoß gegen Infektionsschutz
Polizei stoppt Supermarkt-Eröffnung mit 200 Menschen in der Nordstadt