Dortmunder Awo hat eine neue Chefin

AWO Dortmund

Ein wichtiger Arbeitgeber in Dortmund hat eine neue Geschäftsführung: Mirja Düwel übernimmt die Stelle von Andreas Gora innerhalb der Arbeiterwohlfahrt Dortmund.

Dortmund

, 28.07.2020, 14:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mirja Düwel (links) ist neue Geschäftsführerin im AWO-Unterbezirk Dortmund. Daneben: Frank Czwikla und Antje Rottmann.

Mirja Düwel (links) ist neue Geschäftsführerin im Awo-Unterbezirk Dortmund. Daneben: Frank Czwikla und Antje Rottmann. © AWO Unterbezirk Dortmund

Mirja Düwel hat zu Anfang des Monats (1.07.) die Stelle als Geschäftsführerin im Awo-Unterbezirk Dortmund aufgenommen. Seit 1997 ist sie bei der Awo in Dortmund, mit der Geschäftsführung übernimmt sie nun die Nachfolge von Andreas Gora. 20 Jahre lang war er als Geschäftsführer des Unterbezirks tätig, nun hat er seinen Ruhestand angetreten. Als Stellvertreter stehen der neuen Geschäftsführerin Antje Rottmann und Frank Czwikla zur Seite.

Awo-Unterbezirk Dortmund als wichtiger Arbeitgeber

Knapp 1700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat die Arbeiterwohlfahrt zusammen mit den Tochtergesellschaften in Dortmund. Als neue Chefin übernimmt Düwel die inhaltliche Leitung und außerdem die Vertretung nach außen. Ihre Stellvertreterin Antje Rottmann ist weiterhin für die Finanzen und das Controlling verantwortlich. Stellvertreter Frank Czwikla bleibt für seinen bisherigen Arbeitsbereich Immobilien zuständig und übernimmt außerdem die Stelle des Personalchefs innerhalb des Personalmanagements.

Der Verein setzt sich in verschiedenen Bereichen für die Zivilgesellschaft ein. Unter anderem organisiert die Awo Betreuung, Seniorenheime, Begegnungsangebote und fördert soziale Projekte vor Ort. „Unser Ziel ist eine Stadt, in der jede*r geachtet wird und am ganzen Leben teilhaben kann“, wird die neue Geschäftsführerin in einer Pressemitteilung zitiert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verkehr in Dortmund
„Hier ist die Hölle los!“ - Corona-Boom bei Dortmunds Fahrradhändlern