16 Räder im Keller: Zeuge führt Polizisten auf die Spur von Fahrraddieben

Wichtiger Zeugenhinweis

Seine Beobachtungen kamen ihm merkwürdig vor: Der Hinweis eines Zeugen hat die Polizei in der Dortmunder Nordstadt zu einem Lager mit gestohlenen Fahrrädern geführt.

Dortmund

11.12.2019, 14:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
16 Räder im Keller: Zeuge führt Polizisten auf die Spur von Fahrraddieben

Die Polizei entdecke ein Lager an gestohlenen Fahrrädern und nahm die mutmaßlichen Täter fest. © Johannes Neudecker/dpa (Symbolbild)

Dank eines aufmerksamen Zeugen ging der Polizei eine Gruppe Fahrraddiebe ins Netz. Ein Mann bemerkte am Dienstagabend (10.12.) verdächtige Ladearbeiten bei einem Mehrfamilienhaus in der Bornstraße. Er informierte die Polizei. Die Polizisten gingen dem Hinweis nach.

Gegen 19.30 Uhr überprüften Polizisten in Zivil den 37-jährigen Fahrer des Transporters, der in einer Seitenstraße (Stollenstraße) darauf wartete, beladen zu werden. Im Wohnhaus fanden die Beamten kurz darauf 16 teure Fahrräder, darunter auch E-Bikes. Alle Räder waren bereit für den Abtransport. Ein Staatsanwalt ordnete daraufhin die Durchsuchung einer Wohnung und des Kellers an.

Fahrräder sollten ins Ausland gebracht werden

Außerdem entdeckten die Polizisten eine Tasche mit Werkzeugen für Einbrüche und zum Knacken von Fahrradschlössern. Vermutlich wurden die Fahrräder gestohlen und sollten bereit gemacht werden für den Transport ins Ausland.

Die Tatverdächtigen sind zwischen 23 und 54 Jahre alt. Es bestanden keine Haftgründe, deshalb durften die mutmaßlichen Diebe die Wache kurze Zeit später wieder verlassen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen die Gruppe wegen des Verdachts der Hehlerei. Neben den Fahrrädern wurden auch fünf Mobiltelefone und ein dreistelliger Bargeldbetrag – vermutlich der Erlös aus dem Verkauf gestohlener Fahrräder – sichergestellt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Veränderungen in der City
Die Mayersche Buchhandlung am Westenhellweg zieht um - das ist der neue Standort
Hellweger Anzeiger Stillstand im Schalla-Prozess
Stillstand im Mordprozess zermürbt Eltern von Nicole Schalla – und den Angeklagten auch
Meistgelesen