Corona-Fallzahlen steigen am Dienstag so stark an wie lange nicht mehr

Coronavirus

Die Stadt Dortmund hat am Dienstag so viele Corona-Neuinfektionen gemeldet wie seit Juni nicht mehr. Das Gesundheitsamt geht wieder von mehr als 100 aktiven Corona-Fällen in Dortmund aus.

Dortmund

, 28.07.2020, 17:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
21 weitere positive Testergebnisse auf das Coronavirus meldet die Stadt am Dienstag.

21 weitere positive Testergebnisse auf das Coronavirus meldet die Stadt am Dienstag. © Macau Photo Agency/Unsplash

Insgesamt 21 neue positive Testergebnisse auf das Coronavirus meldet die Stadt Dortmund am Dienstag, 28. Juli. Das ist eine der höchsten Zahlen positiver Testergebnisse, die die Stadt bisher an einem Tag vermeldet hat. Zuletzt meldete die Stadt am 26. Juni einen ähnlich hohen Anstieg - nämlich 22 positive Tests.

Damit steigt die Zahl aller bestätigten Corona-Fälle am Dienstag auf 1206. 1078 davon gelten schätzungsweise als genesen - sechs Personen mehr als am Montag. Daraus ergeben sich 113 aktive Fälle von Corona-Infizierten in Dortmund. Die vorherigen Tage war die Zahl der aktuell Infizierten erstmals wieder in den zweistelligen Bereich gesunken.

Jetzt lesen

Zwei Personen müssen beatmet werden

14 Patienten liegen aktuell im Krankenhaus, von ihnen liegen fünf auf der Intensivstation. Zwei Personen müssen beatmet werden.

In Dortmund gibt es bislang elf Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19. Weitere vier mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Bei elf der Neuinfizierten handelt es sich nach Informationen der Stadt um Reiserückkehrer.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Großdemo
„Wir haben und hatten in Deutschland niemals eine Epidemie nationaler Tragweite“