Ein Mann greift ein Kind an. Zu sehen sind die Schattenrisse.
Ein Vater soll in Marten seinen Stiefsohn (12) missbraucht haben. Jetzt muss er sich vor dem Landgericht verantworten. (Symbolbild) © dpa
Nach vier Monaten U-Haft

„Das ist nie passiert“: Vater wehrt sich gegen Missbrauchsvorwürfe an 12-Jährigem

Ein Mann soll in Marten seinen Stiefsohn (12) missbraucht haben. Nach monatelanger U-Haft verschafft sich der Verdächtige öffentlich Luft – und stellt sich selbst als Opfer hin.

Rund vier Monate nach einem mutmaßlichen Sex-Übergriff auf seinen zwölf Jahre alten Stiefsohn muss sich ein 33-jähriger Familienvater vor dem Dortmunder Landgericht verantworten. Zum Prozessauftakt wies der Angeklagte die Vorwürfe vehement zurück.

„Mit strenger Stimme“ gezwungen?

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.