Die Thier-Galerie als Singlebörse

dzPartnerschaft

Erstmals nimmt der Shopping-Tempel am weltweiten Singles‘ Day teil. Dabei hilft die Galerie Alleinstehenden bei der Suche nach dem Partner fürs Leben.

Dortmund

, 11.11.2019, 15:18 Uhr / Lesedauer: 2 min

Brieffreundschaften oder Tanztees sind Schnee von gestern, ja selbst digitale Partnerbörsen bekommen Konkurrenz von der Thier-Galerie. Denn dort gibt es am 11. November eine Love Lounge, Gratis-Cocktails für Alleinstehende und eine Liebeswand, an der man vielleicht den Partner fürs Leben findet. Der Grund für all dies Treiben hat einen englischen Namen: Singles‘ Day.

Der 11.11. ist schon optisch ein besonderes Datum: Vier Einsen stehen teilnahmslos in der Gegend herum und vermitteln das Gefühl von Einsamkeit. Das zumindest empfanden die Chinesen so, als sie dem 11. November kurzerhand den Namen Singles‘ Day gaben, weil jede 1 angeblich einen alleinstehenden Menschen symbolisiert.

Den Umsatz ankurbeln

Und was den Chinesen recht ist, ist den Deutschen billig: Wie im Reich der Mitte, so erfreut sich der Singles‘ Day auch im Land der Dichter und Denker immer größerer Beliebtheit. Vor allem bei Geschäftsleuten, die den Umsatz mit Schnäppchen ankurbeln möchten: In Dortmund sind das unter anderem das Unternehmen Hausfelder, Spezialist für Koffer und Taschen, Saturn oder der Media-Markt.

Den Single-Vogel schießt aber die Thier-Galerie ab, die erstmals zum Singles‘ Sale Day (Alleinstehenden-Verkaufs-Tag) einlud. Dafür wurde im Untergeschoss eigens die „Love Lounge“ mit Cocktailbar und Love-Wall (Liebeswand) eingerichtet. Wer derzeit allein durchs Leben geht, kann sich dort fotografieren lassen und einen kostenlosen, alkoholfreien Drink zu sich nehmen.

Der Clou an der Aktion: An der Liebeswand wird das Foto mitsamt einem Umschlag platziert, in dem andere Singles bei Interesse ihre Telefonnumer, ein Kompliment oder auch ein Zettelchen mit der Frage „Wollen wir zusammen einen Kaffee trinken?“ hinterlassen können.

Die Thier-Galerie als Singlebörse

Nachdem sie auf Partnerbörsen im Internet Pech hatte, sucht die 44-Jährige Claudia beim Singles' Sale Day in der Thier-Galerie den Mann fürs Leben. © Michael Schuh

„Meine Freundin hat mich überredet, daran teilzunehmen“, erzählt Claudia, nachdem sie sich hat fotografieren lassen. Zuletzt versuchte die 44-Jährige auf diversen Internetplattformen, den Mann fürs Leben zu finden - ohne Erfolg: „Meine Erfahrungen sind da negativ. Entweder waren die Männer schon verheiratet oder nicht beziehungsfähig.“

Ihr Foto in der Thier-Galerie öffentlich an eine Wand zu hängen, findet Claudia zwar mutig, aber auf diesem Wege hofft sie, einen humorvollen Partner zu finden, der gern mit ihr verreist. „Wichtig ist, dass die Chemie stimmt“, sagt die 44-Jährige. „Es muss eben passen.“

Die Thier-Galerie als Singlebörse

Sascha hängt sein Foto an die Love Wall. Auf diesem Wege würde er gern eine Frau kennenlernen, die gemeinsam mit ihm verreist - mit Rucksack und per Anhalter. © Michael Schuh

Einen denkbar kurzen Weg zur Love Lounge hatte Sascha, der im BVB-Shop in der Thier-Galerie arbeitet. Dem 38-Jährigen ist wichtig, dass seine Freundin in spe ebenso naturverbunden ist wie er selbst und Reisen mag. Und zwar auf eine ganz spezielle Art: mit Rucksack und per Anhalter. „Es wäre schön, wenn jemand das mit mir gemeinsam machen würde.“

Wie die Brieffreundschaft so sei auch die Telefonnummer out, weiß Markus Haas, Center-Manager der Thier-Galerie. Am häufigsten werde heute der Instagram-Name in den Umschlag gesteckt, „denn dann können sich die Angesprochenen schon mal ein Bild von dem anderen Single machen.“ Man will ja nicht die Katze im Sacken kaufen.

Die Thier-Galerie als Singlebörse

An der Bar konnten sich die Singles nach dem Fototermin einen Gratis-Cocktail abholen. Alkoholfrei, versteht sich. © Michael Schuh

Haas bezeichnet die Premiere des Singles‘ Sale Day als Testballon: „In den vergangenen zwei Jahren fiel uns auf, dass immer mehr unserer Mieter mitmachten. Und das war für uns der Anlass, es ebenfalls zu probieren.“

Ob der Singles‘ Day auch in hiesigen Gefilden seinen festen Platz im Terminkalender einnehmen wird? Der Center-Manager gibt sich optimistisch: „Die Deutschen sind zwar etwas zögerlich, aber ich glaube, dass sich die Aktion durchsetzt. Der Online-Markt macht’s vor, und auch die Händler vor Ort suchen ja nach Aktionen, um Kunden anzusprechen.“

Tja, vielleicht setzt sich der Singles‘ Day ja tatsächlich durch.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kirche zeigt Händler an
Läden sonntags illegal offen – Händler wehren sich gegen Vorwürfe
Hellweger Anzeiger Sonntagsschutz
Vorwurf: Dortmunder Händler öffnen Geschäfte illegal an Sonn- und Feiertagen