Izabela Marx (63) ist davon überzeugt, dass ihr Mann im Klinikum Dortmund durch die Verweigerung einer Untersuchung ums Leben gekommen ist.
Izabela Marx (63) ist davon überzeugt, dass ihr Mann im Klinikum Dortmund durch die Verweigerung einer Untersuchung ums Leben gekommen ist. © Felix Guth
Mann stirbt nach Hirnblutung

„Die haben ihn umgebracht“: Witwe (63) klagt gegen das Klinikum Dortmund

Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt gegen das Klinikum Dortmund wegen eines Todesfalls im Krankenhaus. Die Witwe eines Verstorbenen wirft Ärzten vor, sie seien schuld am Tod ihres Mannes.

Am 15. November hätte Erwin Marx seinen 65. Geburtstag gefeiert. Doch seine Ehefrau Izabela Marx musste diesen Tag allein verbringen. Erwin Marx wurde am 3. August 2021 um 15.38 Uhr im Klinikum Dortmund für tot erklärt.

Zusammenbruch in der eigenen Wohnung

Das Hirn des Mannes war voller Blut

Klinikum äußert sich nicht zum schwebenden Verfahren

„Wenn ich es jetzt nicht mache, kann ich nicht mehr glücklich werden.“

So fand die Witwe den Mut ihre Geschichte zu erzählen

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.