Deutscher Wetterdienst warnt am Freitag in Dortmund vor starken Sturmböen

Amtliche Warnung

Nach dem "Frühlingswetter" am Donnerstag warnt der Deutsche Wetterdienst am Freitag vor starken Sturmböen. Auch die Katastrophenschutz-App Nina wurde dafür genutzt.

Dortmund

, 20.12.2019, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Deutscher Wetterdienst warnt am Freitag in Dortmund vor starken Sturmböen

Der Deutsche Wetterdienst warnt am Freitag vor starken Sturmböen. © Christin Mols

Von dem schönen Wetter vom Donnerstag ist einen Tag später nichts mehr zu sehen. Am Freitag ist es regnerisch und stürmisch. Nun hat der Deutsche Wetterdienst auch noch eine amtliche Warnung herausgegeben.

Demnach müsse man bis ca. 16 Uhr mit Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 und 70 km/h rechnen. Zunächst kommen die Böen aus südöstlicher, später aus südwestlicher Richtung. Auch viele weitere Städte im Ruhrgebiet sind von der Warnung betroffen, unter anderem Bochum und Essen.

Achten Sie auf herabfallende Äste

Der Deutsche Wetterdienst warnt auch vor möglichen Gefahren. So können beispielsweise einzelne Äste herabstürzen. Es soll besonders auf herabfallende Gegenstände geachtet werden.

Auch die vom Bund entwickelte Warn-App Nina, über die wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen herausgegeben werden, hat eine Warnung vor dem Wetter gemeldet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit Videos
„Wie kann man denn so süß sein?“ – der Dortmunder Zoo hat mit Nashorn Willi einen neuen Star
Meistgelesen