Desinfektionsmittel bei Aldi in Dortmund: Schlangestehen am Montagmorgen

Covid-19

Aldi hat seit Montag Desinfektionsmittel im Sortiment. Damit hat der Discounter vielen Dortmunder Apotheken etwas voraus. Allerdings geht es Aldi bei der Aktion nicht um das Coronavirus.

Dortmund

, 09.03.2020, 10:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Coronavirus Desinfektionsmittel Aldi Dortmund Scharnhorst

Vor dem Aldi in Scharnhorst standen gegen 7 Uhr etwa 20 Personen. © Oliver Schaper

Besonders auffällig wirbt Aldi nicht damit, obwohl der Discounter ab heute eines der aktuell wohl gefragtesten Produkte im Sortiment hat: unten auf Seite 12 des aktuellen Prospekts finden sich nämlich verschiedene Desinfektionsmittel und Hygieneprodukte. Rumgesprochen hat sich die Aktion offenbar trotzdem.

Jetzt lesen

Vor einem Aldi in Scharnhorst standen bereits am frühen Montagmorgen rund 20 Personen und warteten auf Ladenöffnung. Laut Aldi Nord war das Bild bei vielen anderen Märkten ähnlich. Auch deshalb habe Kunden nur drei Stück der Produkte einkaufen dürfen. In vielen Märkten seien dennoch Hygienetücher, Handgel und Desinfektionsspray bereits nach wenigen Stunden ausverkauft gewesen.

Für Viruserkrankungen geeignet

Die Aktion sei nicht speziell für das neuartige Coronavirus entstanden, sondern schon länger geplant, betont ein Sprecher des Unternehmens am Montagmorgen. Anlass für den Verkauf der Desinfektionsmittel sei ursprünglich die beginnende Reisesaison gewesen.

Coronavirus Update

Alles, was Sie über das Virus und die Folgen wissen müssen. Jeden Tag kostenlos per E-Mail.

Die angebotenen Mittel seien nicht speziell für das Coronavirus entwickelt worden. Sie erfüllen laut dem Unternehmenssprecher aber die notwendigen Anforderungen, um auch gegen Virusinfektionen Wirkung zu zeigen. Atemschutzmasken oder ähnliche Schutzausrüstung gibt es bei Aldi nicht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt