Was Sie am Freitag in Dortmund wissen müssen: Neonazi in Haft, Ratssondersitzung, Corona-Hotspot

Dortmund kompakt

Der Dortmunder Neonazi Sascha Krolzig ist inhaftiert worden. Die Haftstrafe könnte sich noch verlängern. Außerdem: Stadtrat-Sondersitzung wegen Sierau-Äußerungen und Corona-Hotspot veröffentlicht.

Dortmund

17.07.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eine Sondersitzung des Stadtrates ist einberufen worden – trotz Sommerpause.

Eine Sondersitzung des Stadtrates ist einberufen worden – trotz Sommerpause. © Dieter Menne (Symbolbild)

Das wird heute wichtig:

  • Die neuesten Entwicklungen zur Corona-Krise in Dortmund gibt es in unserem Liveblog: immer aktuell und kostenlos!

  • Die Dortmunder Gruppe von Fridays For Future demonstriert heute um 14 Uhr auf dem Platz der Alten Synagoge. Laut eigener Angabe ist soll dies die erste Demo seit Februar werden, bei der sich die Aktivisten wieder durch die Stadt bewegen.

Das sollten Sie wissen:

  • Nach vier Tagen mit Neuinfektionen im einstelligen Bereich gab es am Donnerstag wieder einen Wert über zehn. Auch von den stationären Corona-Patienten gibt es nur wenig gute Neuigkeiten.

  • Es macht den Eindruck, dass das Infektionsrisiko mit dem Coronavirus innerhalb Dortmunds unterschiedlich hoch zu sein scheint. Der Chef des Gesundheitsamtes hat jetzt öffentlich einen Stadtteil als Corona-Hotspot genannt. Die Reaktion der Stadt überrascht. (RN+)

  • Obwohl sich der Dortmunder Rat in der Sommerpause befindet, soll es am 12. August eine Sondersitzung geben. Grund dafür ist ein Antrag der AfD-Fraktion. Die will die Äußerungen von Oberbürgermeister Ullrich Sierau gegenüber Landespolitikern diskutieren und hat klare Forderungen deutlich gemacht. Die meisten Parteien halten den Antrag für überflüssig und sehen sogar das Ansehen der Stadt bedroht. (RN+)

  • Der Dortmunder Neonazi Sascha Krolzig sitzt seit Mittwoch im Gefängnis. Erstmal für ein halbes Jahr, wegen Volksverhetzung. Die Haftstrafe könnte sich aber noch verlängern, da noch weitere Verfahren laufen.

Das Wetter:

Es bleibt in Dortmund bewölkt. Der Freitag beginnt mit 12 Grad am Morgen, tagsüber wird die Höchsttemperatur bei 22 Grad liegen. Zum Abend lockert sich die Wolkendecke ein wenig, und es bleibt warm. Nachts kühlt es auf bis zu 12 Grad runter.

Hier wird geblitzt:

Bornstraße, Breisenbachstraße, Benediktinerstraße, Ostkirchstraße, Lagerhausstraße, Bövinghauser Straße, Wischlinger Weg, Hoher Wall, Am Funkturm, Am Westheck.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Viele Corona-Patienten
Steigende Corona-Zahlen: Krankenhäuser sehen „keinen Grund zur Panik“
Hellweger Anzeiger Steigende Corona-Infektionszahlen
Nach dem Aus für den Hansemarkt: Was wird aus dem Weihnachtsmarkt?
Hellweger Anzeiger Aussage im Prozess
Schwester von Getöteter im Ostwallviertel: „In dieser Ehe gab es nur Probleme“