Darum fuhr am Freitag ein Hubschrauber über die Märkische Straße

Luftrettung

Der Rettungshelikopter, der über die Märkische Straße in Dortmund fuhr, erfüllt dort weiterhin einen wichtigen Zweck – auch ohne Turbinen.

Dortmund

, 18.01.2020, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Darum fuhr am Freitag ein Hubschrauber über die Märkische Straße

Ein Kran hebt den Hubschrauber zuerst vom Auflieger auf die Zufahrt © Fabian Berg

Es war ein bizarrer Anblick, der sich am Freitag (17. Januar) gegen 16 Uhr den Anwohnern der Märkischen Straße bot: Ein Abschleppwagen rollte mit einem Hubschrauber hinten drauf über die Straße.

Dieser Hubschrauber wird in der Gegend noch lange zu sehen sein. Es handelt sich nämlich um einen ausrangierten Rettungshelikopter, der aber – hätte er noch seine Turbinen – voll einsatzfähig wäre.

In dem Helikopter sollen Luftretter ausgebildet werden

Doch von nun an fliegt der Helikopter nicht mehr Menschen in Not ins nächste Krankenhaus, sondern bleibt auf dem ResQuality-Gelände stehen. Dort sollen Notfallmediziner trainieren, auch unter den beengten Bedingungen des Helikopters Leben zu retten.

Wer möchte, kann den Hubschrauber auf dem Außengelände des Simulationszentrums der ResQuality in Höhe der Märkischen Straße 227 begutachten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Evangelische Kirche
Sankt Reinoldi bekommt zwei neue Orgeln statt der alten – für 2,5 Millionen