BVB - Slavia Prag: B1 in Dortmund war wegen tschechischer Fußballfans gesperrt (Mit Video)

Champions League

Auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt wurde am Dienstag Tschechisch gesprochen. Viele Fans von Slavia Prag waren in der Stadt, anschließend liefen sie zum Stadion. Darunter litt der Berufsverkehr.

Dortmund

, 10.12.2019, 18:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB - Slavia Prag: B1 in Dortmund war wegen tschechischer Fußballfans gesperrt (Mit Video)

Die Stimmung in der City war am Dienstagabend äußerst friedlich. © Kevin Kindel

Mehr als 1000 Fans von Slavia Prag sammelten sich am Dienstagabend auf dem Friedensplatz in der Dortmunder City. Viele weitere waren auf dem Weihnachtsmarkt ein paar Meter weiter unterwegs. Die Stimmung in der City war am Abend friedlich.

Video
Slavia-Fans ziehen durch Dortmund

Die Polizei ließ einzelne Personengruppen ohne Probleme durch - es sollte nur vermieden werden, dass die große Horde gemeinsam auf den Alten Markt und den Hansaplatz zieht.

BVB - Slavia Prag: B1 in Dortmund war wegen tschechischer Fußballfans gesperrt (Mit Video)

Auf dem Friedensplatz sammelten sich viele tschechische Fans. © Kevin Kindel

Vor Ort teilten Polizisten mit, dass die tschechischen Fans gemeinsam zum Stadion laufen sollten. Ihr Weg führte über die B54 - Autofahrer mussten sich auf umfangreiche Verkehrsstörungen einstellen.

Video
Slavia-Prag-Fans ziehen über den Dortmunder Wall

Die große Wall-Kreuzung am Opernhaus war kurz nach 18 Uhr bereits gesperrt worden. Wegen der Fanmasse ist gegen 18.40 Uhr sogar die B1 kurzzeitig in beiden Richtungen gesperrt worden.

Die Polizei wollte jegliche Gefahr ausschließen, dass Pyrotechnik von der Brücke aus auf die B1 fliegen und dort Verkehrsteilnehmer gefährden könnte. Das Champions-League-Spiel, das um 21 Uhr angepfiffen wird, ist vorsorglich als Risikospiel eingestuft worden. Die Polizei ist mit mehr Kräften im Einsatz als normalerweise.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Grausame Details zum Prozessauftakt
Kofferleichen-Fund: „Bitte kommen Sie schnell, hier ist ein riesiger Blutfleck“
Hellweger Anzeiger Kriminalität
Umstrittene „Strategische Fahndung“: Was Dortmunds Polizei mit 10.000 Kontrollen erreicht hat
Hellweger Anzeiger Häusliche Pflege
„Viele massiv belastet“: Tausende Dortmunder gehen bei der Pflege von Angehörigen an ihre Grenzen