Brandstiftung an Wohnhaus in Hörde – Polizei sucht Zeugen

Polizei

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag mit einem Glas mit einer brennbaren Flüssigkeit an einem Wohnhaus in Hörde Feuer gelegt. Nun bittet die Polizei um Hinweise.

Dortmund

06.09.2019, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein oder mehrere unbekannte Täter haben in der Nacht auf Freitag (6. September) ein Glas mit einer brennbaren Substanz auf der Fensterbank eines Mehrfamilienhauses in Hörde abgestellt und angezündet. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Ermittlungen zufolge ereignete sich die Tat gegen 3.20 Uhr in der Straße Entenpoth. Durch einen lauten Knall seien die Bewohner des Hauses wach geworden. Auf der Fensterbank im Erdgeschoss hätten sie schließlich einen brennenden Gegenstand gefunden. Dieser sei offenbar kurz zuvor angezündet worden.

Das Glas mit der brennenden Flüssigkeiten hätten die Anwohner anschließend von der Fensterbank geschlagen, sodass es auf den Boden gefallen sei. Der Brand sei schnell gelöscht worden. Durch die Brandstiftung entstand laut Polizei sowohl auf der Fensterbank als auch an der Fassade Sachschaden.

Die Dortmunder Polizei sucht nun nach Zeugen der Tat. Wer in der Nacht beobachten konnte, wie die Brandstiftung begangen wurde, Hinweise zu Tatverdächtigen geben kann oder sonstige Hinweise hat, kann sich bei der Kriminalwache der Polizei unter der Rufnummer 0231 1327441 melden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Demonstrationen

Nazi-Demo und Gegenprotest an mehreren Orten: Das kommt am Montag auf die Nordstadt zu

Hellweger Anzeiger Sicherheit

Dortmund bei der Clan-Kriminalität in NRW auf Platz 6 – es gibt eine Gegenstrategie