Brand in Mehrfamilienhaus in Dortmund-Hörde: Fußgänger verhinderte Schlimmeres

Feuer in Hörde

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hörde hat am Dienstagabend die Feuerwehr in Atem gehalten. Ein Fußgänger hörte einen Warnton aus dem Haus – die Feuerwehr schlug dann ein Fenster ein.

Hörde

, 02.10.2019, 12:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einem Rauchmelder und einem aufmerksamen Anwohner ist es wohl zu verdanken, dass bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Albingerstraße in Dortmund-Hörde nicht Schlimmeres geschehen ist.

Der Anwohner, der am Dienstagabend gegen 20.40 Uhr zu Fuß auf der Albingerstraße unterwegs war, hörte den hellen Warnton des Melders aus dem Haus.

Brand in Mehrfamilienhaus in Dortmund-Hörde: Fußgänger verhinderte Schlimmeres

Die Feuerwehr musste einen Brand in Hörde löschen. © Korte

Er alarmierte daraufhin sofort die Feuerwehr über den Notruf 112. Die Wehr konnte nach kurzer Suche die betroffene Wohnung in dem viergeschossigen Gebäude ausmachen. Durch das Küchenfenster der Wohnung sahen die Retter hinter der beschlagenen Glasscheibe bereits Flammen lodern.

Auf Klopfen reagierte niemand

Da auch auf heftiges Klopfen niemand öffnete, schlugen die Brandschützer das Küchenfenster ein, um in die Wohnung zu gelangen. Auf diesem kürzesten Weg stiegen sie unter Atemschutz und mit einem Strahlrohr in die Wohnung ein. Dort fanden die Feuerwehrleute einen brennenden Kochtopf, der auf einem nicht abgeschalteten Gasherd stand.

Feuerwehr bedankte sich bei Anwohner

Die Retter schalteten den Herd ab und durchsuchten die Wohnung nach Personen. Die Mieterin war allerdings nicht zuhause. Mit einem Hochleistungsgerät lüfteten die Beamten die Wohnung und fegten die Scherben des Fensters zusammen. Damit die Wohnung über Nacht noch weiter lüften konnte, übernachtete die Mieterin bei ihrem Sohn.

Die Feuerwehr bedankte sich nach dem Einsatz bei dem Anwohner, der den Alarm des Rauchmelders weitergegeben hatte.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Blindgänger im Westfalenpark

„Ich wurde eher unsanft aus meiner Wohnung gebeten“ - Szenen einer Evakuierung

Hellweger Anzeiger Sprengstoff-Verdacht

Alarm in der Dortmunder Gartenstadt: Verdächtiges Paket auf Terrasse gefunden

Meistgelesen