Bombenfund nahe Amazon: Stadt kündigt Sperrung der Brackeler Straße an

Redakteur
Am Amazon-Standort an der Brackeler Straße ist ein Blindgänger aus dem Zeeiten Weltkrieg gefunden worden.
Am Amazon-Standort an der Brackeler Straße ist ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. © Hans Blossey (Archiv)
Lesezeit

Bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Westfalenhütte, nahe des Amazon-Standorts, wurde im Bereich der Brackeler Straße ein 250-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Das teilt die Stadt Dortmund am Freitagmittag (29.7.) mit.

Die Entschärfung ist aber nicht für den gleichen Tag geplant – sondern erst für Montag (1. August). Ab 9 Uhr wird die Brackeler Straße gesperrt. Autofahrer werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren, um so Staus zu vermeiden.

Nahe des Amazon-Standortes ist ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden - die Entschärfung findet erst am Montag (1. August) statt. Unter anderem wird die Brackeler Straße ab 9 Uhr gesperrt. Der Evakuierungsradius um den Fundort beträgt 500 Meter.
Nahe des Amazon-Standortes ist ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden – die Entschärfung findet erst am Montag (1. August) statt. Unter anderem wird die Brackeler Straße ab 9 Uhr gesperrt. Der Evakuierungsradius um den Fundort beträgt 500 Meter. © Stadt Dortmund

Wie die Stadt weiter mitteilt, finden bis zu diesem Zeitpunkt vor Ort noch vorbereitende Arbeiten statt.

Sprengung könnte nötig werden

„Der Blindgänger ist mit einem Detonator versehen“, heißt es in der Mitteilung weiter, „der mit Spezialwerkzeug entfernt werden muss“. Sollte den Entschärfern des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg dies nicht gelingen, ist allerdings auch möglich, dass der Blindgänger gesprengt werden muss.

Deshalb ist der Evakuierungsradius auch größer als üblich. In der Regel wird bei einer 250-Kilogramm-Bombe in einem Radius von 250 Metern um den Fundort evakuiert – in diesem Fall beträgt der Radius 500 Meter.

Von der Evakuierung sind neben der Brackeler Straße auch Teile des Hoeschparks, das Amazon-Lager, die Ausbildungswerkstatt DB und die Kleingartenanlage Nord-Ost betroffen. Anwohner müssen laut Stadt nicht evakuiert werden.

Einschränkungen für Buslinien

Während der Entschärfung fährt die Buslinie 417 nur bis zur Haltestelle Springorumstraße, wendet am ersten Kreisverkehr und setzt in Gegenrichtung wieder ein.

Die Haltestellen Warmbreitbandstr., Kaltbandstr. und Logistikpark Westfalenhütte entfallen. Die Linie 416 (Borsigplatz – Logistikpark Westfalenhütte) ist nicht betroffen, da sie in den Morgenstunden bis 6.24 Uhr (an Westfalenhütte) und dann erst wieder um 12.45 Uhr ab Borsigplatz bis 15.55 Uhr fährt.

Erst kürzlich musste ein Bomben-Blindgänger gesprengt werden

Die letzte Sprengung eines Blindgängers ist nicht lange her. Erst in der vergangenen Woche, am Donnerstag (21.7.), musste eine Bombe im Westfalenpark gesprengt werden, die mehrere Meter in der Tiefe steckte. Hier mussten mit der B1 und der B54 zwei Bundesstraßen kurzfristig gesperrt werden.

Diesmal bleibt also etwas mehr Vorbereitungszeit.