Bildergalerie

Bombe im Westfalenpark entschärft

Die B1 komplett dicht, 2400 Anwohner konnten nicht in ihre Wohnungen: Die Blindgänger-Entschärfung sorgte für einen Abend im Ausnahmezustand im Bereich des Westfalenparks.
14.11.2019
/
Ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Donnerstagnachmittag im Westfalenpark gefunden. Für die Evakuierung musste die B1 am Abend streckenweise voll gesperrt werden. © Oliver Schaper
Die B1 war zeitweise gesperrt.© Schaper
Im Bereich der Sperrpunkte und auch in den umliegenden Straßen bildeten sich Staus.© Schaper
Die Autofahrer brauchten Geduld.© Schaper
Gesperrt wurde abschnittweise.© Stephan Schuetze
Der Verkehr wurde umgeleitet.© Stephan Schuetze
Zahlreiche Mitarbeiter von Ordnungsamt und Polizei waren im Einsatz.© Stephan Schuetze
Gesperrt wurde in beide Richtungen.© Stephan Schuetze
Die B1 ist selten so leer.© Stephan Schuetze
So leer wie an diesem Abend sieht man die B1 selten.© Stephan Schuetze
Zwei E-Scooter-Fahrer waren unerlaubt nach Beginn der Sperrung auf der B1 unterwegs.© Stephan Schuetze
Die Evakuierung dauerte mehrere Stunden.© Stephan Schuetze
Zahlreiche Anwohner wurden per Evakuierungsbus in die Landgrafenschule gebracht, die als Evakuierungsraum zur Verfügung stand.© Stephan Schuetze
Zahlreiche Anwohner kamen zum Evakuierungsraum.© Stephan Schuetze
Auch Feuerwehr und Johanniter waren im Einsatz.© Stephan Schuetze
Die Anwohner mussten sich die Zeit vertreiben.© Stephan Schuetze
Bis zu 250 Leute waren in der Evakuierungsstelle.© Stephan Schuetze
Auch spät trafen noch Anwohner in der Landgrafenschule ein.© Stephan Schuetze