Blockado kündigt Demo gegen Nazis in Westerfilde an

Antifa-Demo in Westerfilde

Am Samstag (23. März) demonstriert das Antifa-Bündnis Blockado in Westerfilde gegen Nazis. für die Demo-Teilnehmer bietet das Bündnis eine gemeinsame Anreise an.

Westerfilde

, 19.03.2019, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blockado kündigt Demo gegen Nazis in Westerfilde an

Das Bündnis Blockado hat eine Demonstration in Westerfilde angekündigt. © Peter Bandermann

Zu einer Demonstration gegen Rechtsextreme ruft das antifaschistische Bündnis Blockado auf: Am Samstag, 23. März, ab 12 Uhr in Westerfilde. Treffpunkt ist der S-Bahnhof Westerfilde.

Gegen 16 Uhr ist eine Abschlusskundgebung am Alten Marktplatz vorgesehen. Die Dortmunder Polizei teilt mit, sie werde kurzfristig und lageangepasst die entsprechenden Straßen sperren und zeitnah wieder freigeben.

Auch der Stadtteil Westerfilde sei „ein Handlungsfeld der ‚AG West‘, einer kleinen Gruppe junger Nazis und der Kleinstpartei ‚Die Rechte‘“ geworden, schreibt Blockado auf seiner Seite.

„Nazis auch in den Vororten nicht in Ruhe lassen“

Deren öffentlichen Aktionen „wie Kundgebungen oder das Verteilen von Pfefferspray“ will das Bündnis seinen Protest entgegensetzen. „Wir zeigen, dass wir die Nazis auch in den Vororten nicht in Ruhe lassen.“ Meist würden die Dortmunder Nazis in Dorstfeld verortet.

Doch es dürfe nicht vergessen werden, „dass sie auch andere Stadtteile zu ihren sogenannten ‚Kiezen‘ machen wollen“, schreibt Blockado. „Sie versuchen in Westerfilde, ihre rassistischen, sexistischen, antisemitischen und menschenverachtenden Anschauungen zu verbreiten. Das lassen wir nicht unbeantwortet.“

Blockado bietet gemeinsame Anreise an

Die Demonstrationsteilnehmer werden gebeten, entweder um 12 Uhr am Treffpunkt Bahnhof Westerfilde zu sein, oder die gemeinsame Anfahrtmöglichkeit zu nutzen. Der Treffpunkt für die gemeinsame Anfahrt ist am Samstag um 11.30 Uhr am Nordausgang des Dortmunder Hauptbahnhofs, vor dem Cinestar-Kino.

Polizei: Einschränkungen im Verkehr sind möglich

Die Dortmunder Polizei informiert darüber, dass es am Samstag (23.3.) tagsüber zu Verkehrsbeeinträchtigungen rund um den Demonstrationszug kommen könne.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Demonstration

Neonazis ziehen durch die Nordstadt - mit eingeschränkter Route und neuen Auflagen

Hellweger Anzeiger Fridays for Future

„Wer nicht hüpft, der ist für Kohle“ – 12.000 Klimaaktivisten legen Verkehr lahm

Hellweger Anzeiger Flughafen Dortmund

Flugzeuge sollen mehr Platz zum Landen haben: Steht der Flughafen unter Zeitdruck?

Meistgelesen