Betrunkener schlägt Kopf eines Fremden in Dortmund gegen einen Zug

Angriff

Mit 2,9 Promille Alkohol im Blut schlug ein Betrunkener den Kopf eines anderen Mannes gegen einen wartenden Zug. Dabei wollte sein Opfer ihm am Hauptbahnhof Dortmund nur helfen.

Dortmund

03.02.2020, 16:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Betrunkener schlägt Kopf eines Fremden in Dortmund gegen einen Zug

Am Dortmunder Hauptbahnhof schlug ein Betrunkener den Kopf eines anderen Mannes gegen einen Zug. © Archiv

Ein 50-jähriger Dortmunder wurde am Samstagabend (1.2.) von einem Betrunkenen bewusstlos geschlagen. Der Mann schlug den Kopf seines Opfers gegen einen stehenden Zug.

Dabei hat der 50-Jährige dem Tatverdächtigen nur helfen wollen: Der Betrunkene wollte nach Dorstfeld, doch sein Zug fiel aus. Gegen 20 Uhr gab der ebenfalls wartende Mann ihm Ratschläge, wie der 44-Jährige trotzdem an sein Ziel komme.

Jetzt lesen

Doch der Betrunkene bedankte sich für den Rat, indem er den Kopf des Mannes gegen die Außenwand eines stehenden Zuges knallte. Das Opfer fiel bewusstlos zu Boden, Zeugen alarmierten die Bundespolizei.

Die Polizisten nahmen den 44-Jährigen fest und führten einen Alkoholtest durch. Obwohl der Mann 2,9 Promille Alkohol im Blut hatte, lehnte er eine ärztliche Behandlung ab. Den polizeibekannten Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Drogen- und Gewaltdelikten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Humanitärer Akt
Doch keine Flüchtlingskinder nach Dortmund? Bundespolitiker grätschen in Ratsbeschluss
Meistgelesen