Betrüger erbeuten mit fieser Masche 8500 Euro von Kruckeler Senior

Falsche Polizisten

Rund 8500 Euro erbeuteten Betrüger, die sich am Telefon als Polizisten ausgaben, von einem Senior aus Kruckel. Es ist nicht die einzige Tat, bei der „falsche Polizisten“ im Spiel waren.

Kruckel

16.12.2019, 15:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die Polizei Dortmund berichtet, rief ein Täter gegen 11 Uhr am Freitag (13. Dezember) bei dem Senior an und gab zunächst an, ein Angehöriger zu sein, der dringend Bargeld benötige.

Zwei betrügerische Anrufe

Durch geschickte Gesprächsführung sei es dem Betrüger gelungen, den Vornamen eines Familienmitglieds zu erfragen und sich das Vertrauen für eine Geldübergabe zu erschleichen. Doch die Masche ging laut Polizei noch einen Schritt weiter.

Nach diesem ersten Anruf habe sich ein zweiter Betrüger bei dem 79-Jährigen gemeldet. Dieser Anrufer habe angegeben, ein Polizeibeamter des Landeskriminalamtes zu sein. Und, dass der erste Anrufer ein Betrüger sei.

Um ihn festnehmen zu können, müsse in einem Mülleimer ein mit Geld gefüllter Briefumschlag abgelegt werden. Die Polizei werde den Täter beim Abholen des Geldes fassen.

8500 Euro deponiert

Der 79-Jährige hob laut der Polizei Dortmund 8500 Euro ab und hinterlegte das Geld in dem Mülleimer. Dort habe wohl einer der Täter das Geld abgeholt.

In einem ähnlichen Fall in Lütgendortmund am gleichen Tag erbeuteten Betrüger 170.000 Euro. Die Polizei warnt immer wieder vor der Falsche-Polizisten-Masche.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kampf gegen Schadstoffe
Tempo 30 auf zwei zentralen Wegen in die City kommt schon bald – auch Umweltspur geplant
Hellweger Anzeiger Ordnungswidrigkeiten
Zahl der Privat-Anzeigen gegen Falschparker verfünffacht – Willkür-Vorwurf gegen die Stadt
Hellweger Anzeiger Landgericht
Schwerbehinderte Tilda: Eltern bekommen 500.000 Euro – auf Versicherungen kommen Millionen zu
Meistgelesen