Bauarbeiter gerät auf A1-Baustelle unter Bagger – schwer verletzt

Arbeitsunfall

Bei einem Arbeitsunfall auf einem A1-Parkplatz ist ein Bauarbeiter am Montag schwer verletzt worden. Die Bezirksregierung bestätigt entsprechende Medienberichte.

Dortmund

, 12.08.2019, 17:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bauarbeiter gerät auf A1-Baustelle unter Bagger – schwer verletzt

Der Unfall soll sich auf einer Baustelle kurz vor dem Rastplatz Lichtendorf (Archivbild) ereignet haben. © Schaper

Auf einer Baustelle an der A1 bei Dortmund ist es zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen. Dieser soll sich kurz vor dem Rastplatz Lichtendorf-Nord in Fahrtrichtung Köln ereignet haben. Das bestätigt die zuständige Bezirksregierung Arnsberg, nachdem im Netz zunächst unbestätigte Medienberichte über den Vorfall die Runde machten. Ersten Erkenntnissen der Bezirksregierung zufolge ist ein Arbeiter bei Bauarbeiten unter einen Radlader geraten.

Auf der besagten Baustelle wird demnach ein neuer Fahrbahnbelag aufgetragen. Im Zuge der Arbeiten rangierte ein Radlader – und verletzte dabei den Bauarbeiter schwer.

Vorfall bestätigt

Christoph Söbbeler, Pressesprecher der Bezirksregierung Arnsberg, bestätigte gegenüber dieser Redaktion den Vorfall. "Die Kollegen vom Arbeitsschutz waren vor Ort und haben versucht, die Unfallursache zu ermitteln." Er konnte am Montagnachmittag jedoch noch keine genauen Angaben darüber machen, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Der schwer verletzte Arbeiter musste zur weiteren Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Weil sich der Unfall in der Baustelle vor dem Rastplatz ereignete, war der Verkehr auf der A1 nicht betroffen.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen