Bahn-Bauarbeiten haben Folgen für viele RE-, RB- und Fernzüge

Bahn-Baustellen

Die Bahn baut. An mehreren Stellen und zu mehreren Terminen lässt die DB AG im Raum Dortmund Gleise und Oberleitungen erneuern. Das hat teils drastische Folgen. Ein Überblick.

Dortmund

, 06.02.2020, 04:25 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bahn-Bauarbeiten haben Folgen für viele RE-, RB- und Fernzüge

Die Bahn modernisiert in diesem Jahr an mehreren Stellen im Bereich Dortmund ihr Schienennetz. © dpa

Die Infrastruktur der Bahn muss dringend modernisiert werden. Und das will die DB AG in den nächsten Jahren mit mehreren Investitionspaketen auch im Raum Dortmund angehen.

Auswirkungen haben in diesem Februar vor allem Gleisbauarbeiten im Bereich Lütgendortmund an der Hauptbahnstrecke zwischen Dortmund und Essen. Hier werden vom 21. bis 24. Februar - also rund um ein Wochenende - auf einer Länge von 4,5 Kilometern Schienen ausgetauscht und teilweise auch Bahnschwellen ausgewechselt.

Gleichzeitig finden Instandhaltungsarbeiten statt. 1,5 Millionen Euro werden dafür investiert.

Die Bahnstrecke muss dazu von Freitag (21.2.) um 22 Uhr bis Montag (24.2.) um 4.30 Uhr komplett gesperrt werden. Und das hat Folgen für Bahnkunden:

  • Zwischen 6 und 24 Uhr fahren die Züge der Regional-Express-Linien RE 1 (DB Regio) ab Hamm bis Dortmund 15 Minuten früher als gewohnt. In der Gegenrichtung fahren die Züge rund 15 Minuten später in Dortmund ab. Zwischen Dortmund und Duisburg werden die Züge umgeleitet - mit der Folge, dass die Halte in Bochum, Wattenscheid, Essen und Mülheim entfallen. Stattdessen halten die Züge in Herne, Gelsenkirchen, Altenessen und Oberhausen. Im Zeitraum zwischen 0 und 6 Uhr fahren die Züge über die Strecke der S-Bahn-Linie 1, allerdings ohne Halt in Wattenscheid.
  • Auf der Linie RE 6 (NationalExpress) zwischen Minden und Köln/Bonn Flughafen fallen die Züge zwischen Dortmund und Essen ganz aus. Bahnpendler werden gebeten, auf die Linien S 1 oder RE 11 umzusteigen.
  • Auf der Linie RE 11 (Abellio) zwischen Kassel und Düsseldorf werden die Züge zwischen Dortmund und Essen über die S-Bahnstrecke umgeleitet, auch hier mit Halt in Höntrop statt in Wattenscheid.
  • Auf den Linien RE 16 (Abellio) zwischen Iserlohn/Siegen und Essen sowie RB 40 (Abellio) zwischen Hagen und Essen fallen die Züge zwischen Bochum und Essen aus. „Bitte nutzen Sie die S 1 oder RE 11. Zusätzlich verkehrt ein Schienenersatzverkehr zwischen Bochum und Essen“, heißt es seitens der Bahn.
  • Auf der Regionalbahn-Linie RB 32 (Abellio) zwischen Dortmund und Duisburg fahren die Züge etwa 15 Minuten später in beiden Richtungen als gewohnt, wenden in Oberhausen und fahren zurück nach Dortmund Hauptbahnhof.
  • Fernverkehrszüge werden ab Dortmund teilweise umgeleitet und halten nicht an allen Bahnhöfen. Auch die Fahrpläne ändern sich dadurch.

Nach dem Abschluss dieser Maßnahmen sind die nächsten Baustellen schon in Sicht: Vom 25. Juli bis 2. August kündigt die Bahn AG Arbeiten an der westlichen Zufahrt zum Dortmunder Hauptbahnhof an. Hier werden 24 Weichen und teilweise auch das Schienenbett erneuert.

Jetzt lesen

Die Folgen dieser Bauarbeiten halten sich für die Bahnkunden in Grenzen: Gesperrt wird in den einzelnen Bauphasen nur ein Bahnsteig im Hauptbahnhof. Der Verkehr auf den Linien RE 1, RE 3, RE 6, RE 11 sowie RB 32 und RB 43 wird auf andere Bahnsteige umgeleitet.

Längere Fahrzeiten und Busverkehr

Vom 8. bis 10. August werden dann an der Strecke zwischen Hauptbahnhof und Lütgendortmund an der Bahnüberführung im Bereich Dorstfeld das Gleisbett erneuert und im Bereich Lütgendortmund Schwellen gewechselt. Die Folge: Fahrzeiten im Fern- und Regionalverkehr verlängern sich. Teilweise werden Ersatzbusse eingesetzt.

Sperrung in den Herbstferien

Drastische Folgen werden dann aber Bauarbeiten unter anderem mit Oberleitungsarbeiten im Bereich Kamen an der Strecke zwischen Dortmund und Hamm haben, die in den Herbstferien zwischen dem 9. und 26. Oktober 2020 stattfinden. Die Bahnstrecke wird dazu voll gesperrt.

Bislang absehbare Konsequenzen: Fahrten auf den Linien RE 1, RE 6 und RE 11 fallen zwischen Dortmund und Hamm teilweise aus, der RE 3 wird ohne Halt in Kamen umgeleitet. Auch der Fernverkehr muss umgeleitet werden. Details wird die Bahn noch bekanntgeben.

Lesen Sie jetzt

Am kommenden Wochenende wird das Bahnfahren ungemütlich: Zwischen Freitagabend (7.2) und Montagmorgen (10.2.) fallen gleich drei Dortmunder Bahnlinien aus. Es fahren Bussse als Ersatz.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Lebensmittel aus Italien: Wirkt sich das Coronavirus auf Dortmunds Restaurants aus?
Hellweger Anzeiger Bundesparteitag
Dortmunder CDU-Spitze und OB-Kandidat haben klaren Favoriten für den Vorsitz der Bundes-CDU
Hellweger Anzeiger Theater Dortmund
Oper bringt eine Rarität in einer spektakulären Inszenierung auf die Bühne
Meistgelesen