Auto geht in Flammen auf: Leichtverletzte kann sich nach Unfall alleine retten

Unfall auf der A40

Bei einem Unfall auf der A40 im Autobahnkreuz Dortmund-West hat sich eine Autofahrerin am Sonntagabend leicht verletzt. Nachdem sie sich selber retten konnte, brannte das Auto lichterloh.

Dortmund

11.03.2019, 14:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auto geht in Flammen auf: Leichtverletzte kann sich nach Unfall alleine retten

Auf der A40 brannte ein Auto völlig aus. © Helmut Kaczmarek

Die 19-jährige Dortmunderin hatte buchstäblich Glück im Unglück bei ihrem Unfall auf der A40 im Autobahnkreuz Dortmund-West am Sonntagabend. Gegen 21.10 Uhr wollte die junge Frau offenbar die Fahrtspur weiter in Fahrtrichtung Dortmund wechseln, als sie aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Daewoo verlor.

Der Pkw schleuderte zunächst gegen einen Fahrbahntrenner und prallte anschließend in die seitliche Schutzplanke. Dabei verletzte die Dortmunderin sich leicht. Sie konnte selbstständig das Unfallauto verlassen. Zum Glück: Kurze Zeit nach der Kollision ging der Daewoo in Flammen auf und brannte komplett aus.

Die 19-Jährige wurde zur Behandlung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei Dortmund auf rund 2500 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsstörungen, gegen 22 Uhr war die Fahrbahn aber wieder frei.

Lesen Sie jetzt
Zwei Verletzte

Auto überschlägt sich nach Zusammenstoß im Dortmunder Jungferntal

Bei einem Zusammenstoß von zwei Autos im Dortmunder Jungferntal hat sich ein Wagen überschlagen. Die Fahrer der beiden Autos hatten Glück im Unglück. Von Lena Dahlbüdding

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Probleme im Gesundheitswesen

Lieferengpässe in Apotheken spitzen sich zu - 120 Arzneien werden knapp