Auto fährt auf der B1 einen Fußgänger an – und der flüchtet

Verkehrsunfall

Keine Fahrerflucht, sondern „Angefahrenenflucht“ war das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Sonntag auf der Bundesstraße 1 in der östlichen Innenstadt.

Dortmund

, 11.11.2018, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein etwas kurioser Unfall hat sich am Sonntagvormittag auf der B 1 Höhe Westfalentower ereignet. Wie die Polizei berichtete, lief gegen 10.40 Uhr ein Fußgänger plötzlich vom Mittelstreigen auf die Fahrbahn Richtung Unna. Dort wurde er von einem Auto erfasst und an der Hüfte verletzt. Auch das Auto wurde beschädigt.

Während aber ansonsten eher Fälle von Fahrerflucht den Weg in die Medien finden, geht es in diesem Fall um Angefahrenenflucht: Der Fußgänger floh sofort von der Unfallstelle und ist weiterhin flüchtig. Die Polizei wies auf Nachfrage darauf hin, dass es sich bei der Flucht des Fußgängers genauso um eine Straftat („Unfallflucht“) handelt wie bei einem Autofahrer, der Fahrerflucht begeht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Angriffe auf Einsatzkräfte

Pöbeln, treten, spucken: Darum rasten Menschen gegenüber Rettungskräften aus

Hellweger Anzeiger Polizeiliche Ermittlungen

Mysteriöser Todesfall: 26-Jähriger hatte Angst, vergiftet zu werden – dann starb er

Meistgelesen