Ausbrüche in Krankenhäusern und Wohnstift sorgen für weitere Infektionen

Coronavirus

Im Zusammenhang mit den Infektionen in Krankenhäusern und einer Senioren-Einrichtung meldet die Stadt am Dienstag weitere Neuinfektionen mit dem Coronavirus.

Dortmund

16.06.2020, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwölf Neuinfektionen meldet die Stadt Dortmund am Dienstag.

Zwölf Neuinfektionen meldet die Stadt Dortmund am Dienstag. © Unsplash

Zwölf weitere Personen wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Das meldet die Stadt am Dienstag (16. Juni).

Sechs Fälle davon sind auf den Infektionsherd im Wohnstift Auf der Kronenburg zurückzuführen, einer hat mit jenem im Klinikum Dortmund zu tun und ein Fall steht im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch im St.-Josefs-Hospital.

92 aktive Corona-Fälle am Dienstag

Damit steigt die Zahl aller Infizierten am Dienstag auf 840 Personen. 742 von ihnen haben die Krankheit jedoch wieder überstanden, sie gelten als genesen. Das ist seit dem Vortag ein Anstieg um neun Personen.

Jetzt lesen

Daraus ergibt sich, dass aktuell 92 Dortmunder mit dem Coronavirus infiziert sind. Von ihnen liegen aktuell 16 Personen im Krankenhaus, sieben von ihnen auf der Intensivstation. Zwei Patienten müssen beatmet werden.

Es gibt in Dortmund bislang sechs Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger BGH hebt Urteil auf
Frau in Folie gewickelt und gedemütigt - ein Vergewaltigungs-Vorwurf von vielen
Hellweger Anzeiger Schaufenster zugeklebt
Fenster mit Papier verklebt: Was ist da los bei Karstadt Sports und Kaufhof?