Aus dem Flugzeug ins Gefängnis – Bundespolizei nimmt gesuchten 47-Jährigen fest

Dortmund Airport

Am Dortmunder Flughafen hat die Bundespolizei einen 47-Jährigen festgenommen. Insgesamt hatte er 609 Tage ausstehende Haftstrafe im Gepäck. Durch die Kontrollen kam er damit nicht.

Dortmund

, 09.12.2019, 12:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Reisen können manchmal ganz schön enttäuschend sein. Nasskaltes Wetter, unliebsame Bekanntschaften und die Unterkunft hatte man sich auch schöner vorgestellt. Ein aus Porto kommender Mann machte am Sonntagmorgen gleich alle drei Erfahrungen.

Als der 47-Jährige am Dortmunder Flughafen aus der Maschine stieg, empfing ihn nicht nur Schmuddelwetter, sondern auch die Bundespolizei. Die Beamten hätten vorab festgestellt, dass im Flugzeug aus Porto ein Mann saß, der per Haftbefehl gesucht wird. Noch auf dem Rollfeld nahmen sie den 47-Jährigen fest, teilt die Bundespolizei in einer Pressemitteilung mit.

Drei Haftbefehle

Gegen den Mann lagen drei Haftbefehle des Amtsgerichts Braunschweig vor. Das hatte ihn 2008 zu einer sechsmonatigen Freiheitsstrafe wegen fahrlässiger Brandstiftung verurteilt. Von dieser hatte der Mann noch eine Restfreiheitsstrafe von 92 Tagen zu verbüßen.

2010 wurde er dann wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Er bekam erneut eine Freiheitsstrafe von neun Monaten. Reststrafe: 60 Tage.

Ein drittes Mal wurde er wegen Urkundenfälschung in Tateinheit mit gewerbsmäßig begangenem Betrug zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Reststrafe: 457 Tage.

Offensichtlich war der Mann zwischenzeitlich nach Portugal ausgereist. Seine erneute Einreise brachte ihm nun in Summe 609 Tage Haft.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fridays For Future
„Wenn man mit 12.000 Menschen auf dem Friedensplatz steht, ist das ein Gefühl von Macht“
Hellweger Anzeiger Arbeitsagentur
Arbeitslosengeld erst gestrichen, dann doch nicht: 62-Jährige hat Ärger mit Arbeitsagentur
Hellweger Anzeiger „Containern“
Dortmunder ernähren sich von Supermarkt-Müll - doch das „Containern“ ist illegal