Ein großes Polizei-Aufgebot führte die Corona-Leugner über den Wall. Eine Aktion, die scheinbar kaum einen Dortmunder interessierte. © Oliver Schaper
Demonstration

Aufmarsch der „neuen Bürger“: Coronaschutz-Gegner demonstrieren in Schutzanzügen

Deutlich weniger Coronaschutz-Gegner als angemeldet kamen zur Kundgebung in der Innenstadt. In ihren Redebeiträgen stellten sie sich als Opfer dar. Eine Inszenierung war beeindruckend.

Die Corona-Infektionszahlen steigen weiter an, der Inzidenzwert liegt über 50. Die zweite Welle ist in Dortmund angekommen. Die Folgen sind verschärfte Schutzmaßnahmen für das öffentliche Leben: Maskenpflicht und Kontakt-Einschränkungen. Es gibt Menschen, die darin nicht Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung sehen, sondern dieses Vorgehen ablehnen.

Demo verzögert sich, weil keiner da ist

Gegner der Corona-Maßnahmen demonstrierten

„Neue Bürger“ marschieren auf

Über den Autor
Reporter
1990 im Emsland geboren und dort aufgewachsen. Zum Studium nach Dortmund gezogen. Seit 2019 bei den Ruhr Nachrichten. Findet gerade in Zeiten von Fake News intensiv recherchierten Journalismus wichtig. Schreibt am liebsten über Soziales, Politik, Musik, Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite
Robin Albers

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.