Auf gestohlenem Motorrad mit geklautem Handy gespielt – Betrunkener schwer verletzt

Kurioser Unfall in Berghofen

Ein 26-jähriger Motorradfahrer hat sich am Samstag in Berghofen bei einem Sturz schwer verletzt. Bei der Unfallaufnahme kam eine ganze Latte von Straftaten zum Vorschein.

Dortmund

23.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Auf gestohlenem Motorrad mit geklautem Handy gespielt – Betrunkener schwer verletzt

Ein Unfall-Warnschild. © dpa (Symbolbild)

Diese Spritztour endete für einen Dortmunder nicht nur im Krankenhaus, sondern wohl auch mit einer ganzen Reihe an Strafanzeigen: Der 26-Jährige war am Samstagabend auf dem Apolloweg unterwegs, als er gegen 21.45 Uhr in Höhe der Ostkirchstraße von der Fahrbahn abkam und stürzte. Dabei verletzte er sich schwer.

Noch vor Ort stießen die Polizeibeamten schnell auf mehrere mögliche Unfallursachen: Zeugen berichteten der Polizei, dass der Fahrer noch Sekunden vorher ein Handy in der Hand gehalten habe, was laut Polizei „mit Sicherheit nicht unwesentlich zum Unfall beitrug“. Außerdem räumte der Dortmunder noch vor Ort ein, vor der Fahrt Alkohol getrunken und Drogen genommen zu haben.

Mann hatte nie einen Führerschein

Doch damit nicht genug: Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich zudem heraus, dass das Motorrad Anfang dieses Jahres gestohlen worden war – das Kennzeichen übrigens auch. Und auch das Handy war gestohlen. „In solchen Fällen wird in der Regel der Führerschein des Fahrers sichergestellt, doch einen solchen hat der 26-Jährige nie besessen“, schließt die Polizei in ihrer Pressemitteilung süffisant.

Ein Rettungswagen fuhr den Dortmunder anschließend in ein Krankenhaus. Hier wurden ihm Blutproben entnommen. Die Ermittlungen dauern an, so die Polizei.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Harpune und Elektro-Schocker

Mietwohnung in Hörde geräumt: Psychisch kranke Frau (35) besaß unheimliches Waffenarsenal

Meistgelesen