Arbeitsmarkt im November: Dortmunderinnen profitieren vom Weihnachtsgeschäft

Arbeitslosenquote

Die Zahl der Arbeitslosen in Dortmund ist im November leicht gesunken - sie ist auf dem niedrigsten Stand in 2019. Im deutschlandweiten Vergleich liegt Dortmund jedoch weiter weit hinten.

Dortmund

, 29.11.2019, 11:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Arbeitsmarkt im November: Dortmunderinnen profitieren vom Weihnachtsgeschäft

Insbesondere Frauen profitierten im November vom Weihnachtsgeschäft, das auch in Dortmund anlief. © dpa

Im November gab es in Dortmund 442 Arbeitslose weniger als noch im Vormonat. Das verrät der monatliche Bericht der Arbeitsagentur zum Dortmunder Arbeitsmarkt. Damit fällt die Arbeitslosenquote von 10,0 auf 9,9 Prozent.

31.278 Dortmunder waren im November arbeitslos. Das ist der niedrigste Stand in diesem Jahr, wie Heike Bettermann, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit, erklärt.

Frauen profitieren vom Weihnachtsgeschäft

„Die Auftragsbücher sind gut gefüllt, Fachkräfte werden dringend benötigt, die

Einstellungsbereitschaft ist auch im späten Herbst noch hoch“, erklärt die Geschäftsführerin den Rückgang. Insbesondere Frauen profitierten vom Weihnachtsgeschäft, das im November bereits anlief.

Die Jugendarbeitslosigkeit hat sich im vergangenen Monat ebenfalls positiv entwickelt: Sie ist um 76 Personen gesunken, damit gibt es jetzt noch 2632 Arbeitslose unter 25 Jahren in Dortmund.

Trotz der gesunkenen Zahl der Arbeitslosen im November ist die Quote in Dortmund weiterhin überdurchschnittlich hoch. Deutschlandweit lag der Anteil der Arbeitslosen im November bei nur 4,8 Prozent.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Dortmunder Handelsunternehmen
Tedi-Zentrale in Brackel: Erstes Parkhaus steht - Ausbau geht weiter
Hellweger Anzeiger Klimakiller Heizpilz
Viele Städte verbieten Heizpilze vor Cafés - Neuer Vorstoß in Dortmund?
Hellweger Anzeiger Stars in Dortmund
Frust nach der Comic Con: Wütende Fans werfen Veranstalter „Chaos“ und „Versagen“ vor