Nach Kritik: AfD plant angeblich Großveranstaltung in den Dortmunder Westfalenhallen

Rechtspopulisten

Nach der Kritik der Grünen an einer geplanten AfD-Veranstaltung im Keuninghaus antwortet die rechtskonservative Partei: Angeblich habe man noch wesentlich größere Pläne in Dortmund.

Dortmund

, 07.09.2019, 16:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach Kritik: AfD plant angeblich Großveranstaltung in den Dortmunder Westfalenhallen

Angeblich plant die AfD einen Bundesparteitag in den Westfallenhallen. © Peter Bandermann (Archiv)

Schon der geplante AfD-Abend im Dietrich-Keuning-Haus in der Dortmunder Nordstadt am 18. September sorgt für Aufsehen. Jetzt hat die rechtskonservative Partei laut Vorstandsmitglied Heiner Garbe noch Größeres vor.

Jetzt lesen

Nachdem die Grünen zum Protest aufgerufen hatten, wehrt sich die AfD gegen die Kritik am „Bürgerdialog“ im Keuning-Haus an der Leopoldstraße.

Wie Ruhr24 berichtet, kündigt sie im Zuge dessen angebliche Pläne für einen Bundesparteitag in den Westfalenhallen an.

Umsetzung des Bundesparteitages angeblich in Arbeit

Demnach antwortete Garbe auf die Grünen-Kritik: „Wie soll denn erst das grüne Polit-Gezeter ausfallen, wenn wir demnächst einen Bundesparteitag in der Westfalenhalle durchführen?“ Garbes Aussage nach soll die Umsetzung in Arbeit sein.

Den entsprechenden Bericht teilte die AfD auf ihrer Facebook-Seite, versehen mit der Botschaft, man plane,bereits Größeres“, um die Aussage zu bekräftigen.

In einer am Freitag (6.9.) veröffentlichten Pressemitteilung der Partei heißt es zudem, Dortmund verdiene „immer mehr und immer größere Veranstaltungen der AfD“.

Kritik an Ort und Referenten

Die Kritik der Grünen am Bürgerdialog der Rechtspopulisten im Keuning-Haus bezieht sich zum einen auf den Veranstaltungsort mitten in der Nordstadt „mit ihren vielfältigen Kulturen“.

Zum anderen bezieht sie sich auf die angekündigten Referenten: So werde etwa der angekündigte Bundestagsabgeordnete Martin E. Renner dem völkisch-nationalen Flügel der AfD zugeordnet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Feine Sahne Fischfilet

Sänger „Monchi“ im Interview: „Für irgendwelche Nazi-Lappen ist mir meine Zeit zu wichtig“

Hellweger Anzeiger Kritik an altem Songtext

Darum gibt es so oft Diskussionen um die Konzerte von Feine Sahne Fischfilet

Meistgelesen