Ab 8. Juni: Kitas und Senioren-Tagespflege der Caritas öffnen wieder

dzCoronavirus

„Eingeschränkter Regelbetrieb“ heißt das Konzept, das in den Kitas der Caritas ab Montag, 8. Juni gelten wird. Weitere Angebote des kirchlichen Trägers werden wieder hochgefahren.

von Paula Protzen

Dortmund

, 07.06.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ab dem 8. Juni dürfen die Kitas der Caritas im sogenannten „eingeschränkten Regelbetrieb“ wieder öffnen. Alle Kinder können dann grundsätzlich wieder in die Betreuung. Sie werden allerdings jeweils zehn Stunden weniger betreut als bisher gebucht, beispielsweise statt 45 nur 35 Stunden.

Jetzt lesen

Bring- und Abholzeiten werden gestaffelt, um Gruppenbildung zu vermeiden. Dabei ist ein Mundschutz Pflicht. Innerhalb der Kita gilt ein Rahmen-Hygieneplan: Flächen müssen regelmäßig desinfiziert und Hände regelmäßig gewaschen werden. Die Kinder werden festen Gruppen zugeteilt und sollen im Idealfall weder drinnen noch draußen Kontakt zu anderen Gruppen haben.

Kein Mundschutz innerhalb der Kita

„Gerade für kleine Kinder ist die Mimik des Gegenübers enorm wichtig. Aus pädagogischen Gründen haben wir uns deshalb gegen einen Mundschutz entschieden“, erklärt Yvonne Oberhaus, Leiterin des Familienzentrums Montessori-Kinderhaus. Die Mitarbeiter werden deshalb nur beim Kontakt zu Erwachsenen, zum Beispiel während des Bringens und Abholens, und beim Wickeln der kleineren Kinder einen Mundschutz tragen.

Jetzt lesen

Das aktuell gekürzte Stundenkontingent sollen die Eltern flexibel nutzen können: „Die Betreuung endet nicht um Punkt 13 Uhr. Wir versuchen individuell gute Lösungen etwa für berufstätige Eltern zu finden“, so Oberhaus. Trotz aller Einschränkungen freut sie sich auf die Öffnung und glaubt fest daran, dass die Kinder sich „ihre Kita schon bald zurückerobern werden.“

Dabei sei wichtig, dass Kinder und Eltern in den Umgang der Situation miteinbezogen werden: „Die Kinder haben sich beispielsweise neue Begrüßungsformen überlegt, ohne sich dabei die Hand zu geben – mit der Fußspitze, dem Ellenbogen und vieles mehr.“

Tagespflegen für Senioren öffnen wieder

Auch die zwei Tagespflege-Einrichtungen für Senioren der Caritas öffnen am 8. Juni wieder ihre Türen. Neben besonderen Hygienevorschriften müssen die Gäste innerhalb der Räumlichkeiten stets 1,50m Abstand voneinander halten. Je nach Gruppenstärke werden zwei Gruppen gebildet, die in unterschiedlichen Bereichen der Einrichtungen betreut werden.

Ebenso wird der Fahrdienst wieder angeboten. Dabei sollen maximal zwei Personen mit ausreichend Abstand in einem Fahrzeug transportiert werden.

Lesen Sie jetzt