58-jähriger Dortmunder stirbt bei Autounfall in Holzen

Verkehrsunfall

Ein 58-jähriger Dortmunder bei einem Verkehrsunfall am Freitagmorgen gestorben. Ersten Erkenntnissen zufolge ist er von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

02.11.2018, 13:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 58-jähriger Dortmunder ist am Freitagmorgen (2.11.) bei einem Verkehrsunfall in Holzen ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilt, ist der Mann mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Ersten Zeugenaussagen zufolge sei der Mann gegen 6.10 Uhr auf der Kreisstraße in Richtung Norden gefahren. Einige hundert Meter vor der Einmündung zum Krinkelweg habe er mit offenbar deutlich überhöhter Geschwindigkeit zwei Autos in einer langgezogenen Linkskurve überholt. Beim Einscheren sei er dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Das Fahrzeug des 58-Jährigen sei erst gegen einen Begrenzungspfosten und schließlich gegen einen Baum geprallt, so die Polizei. Der Fahrer sei durch Rettungskräfte aus dem stark beschädigten Auto befreit worden. Er starb noch an der Unfallstelle.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Demos in der Nordstadt

Kritik an Polizei: Augenzeugen berichten von Schlagstock-Einsätzen gegen Nazi-Gegner

Meistgelesen