50-jährige Dortmunderin ist wieder aufgetaucht

Vermisste Person

Die Polizei gibt Entwarnung: Eine 50-jährige Dortmunderin, die seit Montag-Nachmittag vermisst worden ist, ist wohlbehalten wieder aufgetaucht.

Dortmund

20.11.2018, 11:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Update um 16.04 Uhr

Die Dortmunderin ist in einem Hotel in Castrop-Rauxel wohlbehalten aufgefunden worden.

Ursprüngliche Meldung

Eine 50-jährige Dortmunderin wird seit Montag (19. November) vermisst. Laut einer Pressemitteilung der Polizei wurde sie zuletzt von ihrer Schwester um 13.30 Uhr an der Wohnanschrift in der Bockenfelder Straße in Dortmund-Westrich gesehen.

Zu diesem Zeitpunkt trug sie einen Rucksack, schwarze Adidas-Turnschuhe, die grün leuchten, ein weißes Kapuzenshirt mit bunten Blumen sowie eine Jeans und eine schwarze Bogner-Jacke mit Kapuze. Sie ist circa 1,78 Meter groß und dünn: sie wiegt etwa 50 Kilogramm. Ihre Haare sind braun und mittellang. Sie hat ein schmales Gesicht und trägt eine Brille. Heike E. war zu Fuß unterwegs und hat kein Mobiltelefon. Mögliche Anlaufadressen sind nicht bekannt.

Die vermisste Frau hat gesundheitliche Probleme, so dass von einer Eigengefährdung ausgegangen werden muss. Ermittlungen in Krankenhäusern und der Rettungsleitstelle verliefen bislang erfolglos.

Zeugen, die die 50-Jährige antreffen oder ihren Aufenthaltsort kennen, werden gebeten, sich unter der Rufnummer der Kriminalwache, 1 32 74 41, mit der Dortmunder Polizei in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ausgefallenes Konzept

Am U-Turm will ein Amsterdamer Investor ein besonderes Hotel bauen - das sind seine Pläne

Hellweger Anzeiger Dashcam und Datenschutz

GoPro am Fahrradlenker gegen rücksichtslose Autofahrer – Ist das erlaubt?

Meistgelesen