5 nach 5: Die fünf wichtigsten Nachrichten Dortmunds am Dienstag

News-Überblick

Ein pietätloses Gewinnspiel, Schäden am U-Turm und ein Deal für den filmenden Frauenarzt - in unserer Rubrik „5 nach 5“ fassen wir den Nachrichtentag in Dortmund in fünf Meldungen zusammen.

16.10.2018, 17:31 Uhr / Lesedauer: 2 min
5 nach 5: Die fünf wichtigsten Nachrichten Dortmunds am Dienstag

Auf dem Weg zum Champions-League-Heimspiel gegen AS Monaco waren im April 2017 drei Bomben in der Nähe des BVB-Mannschaftsbusses explodiert © dpa

BVB-Sponsor sorgt für Unverständnis mit geschmacklosem Gewinnspiel

„Wie viele Spieler, die damals mit im Bus saßen, als der Anschlag passierte, sind aktuell noch im Kader vom BVB?“, fragte der BVB-Sponsor und Mannschaftsbus-Ausstatter MAN für ein Gewinnspiel, bei dem Tickets für das Spiel gegen Hertha BSC zu gewinnen waren.

Die Fans zeigten sich empört. Warfen dem Unternehmen Unprofessionalität vor und forderten eine Entschuldigung. MAN reagierte und hat die Gewinnspielfrage mittlerweile entfernt: „Wir möchten uns an dieser Stelle in aller Form bei allen BVB-Fans entschuldigen. Natürlich war die Gewinnspiel-Frage unüberlegt gestellt“, heißt es auf Twitter. Auch beim BVB entschuldigte sich das Unternehmen mittlerweile.

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Evinger Straße

Bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag sind auf der Evinger Straße drei Personen leicht verletzt worden. Ersten Zeugenaussagen zufolge prallte eine 21-jährige Dortmunderin, mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, als sie auf der Evinger Straße stadtauswärts unterwegs war und in Höhe der Bergstraße links einbog.

Dabei wurden sie und die beiden Insassen des anderen Autos leicht verletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 10.000 Euro.

Hobbygärtner verlieren ein zweites Mal ihr Gartenparadies

Die Emschergenossenschaft kündigte den Pachtvertrag für das Grabeland an der Emscherpromenade. Die Emschergenossenschaft verkauft das Grabeland jetzt an die Investorengruppe des Gemeinschaftswohnprojekts „WIR Auf der Kluse“. Es soll für die Entwässerung genutzt werden.

Manche Grabeländer werden zum zweiten Mal vertrieben. Bereits 2016 mussten Mike Päßling und seine Familie ihren liebgewonnenen Garten am Fuß- und Radweg entlang der Emscher räumen. Die Stadt Dortmund hatte damals für das gesamte Grundstück einen Bebauungsplan beschlossen.

Filmender Frauenarzt stimmt Deal mit dem Gericht zu

Ein Dortmunder Frauenarzt wird wegen sexuellen Missbrauchs seiner Patientinnen zwischen eineinhalb und zwei Jahren Haft auf Bewährung bekommen. Auf diesen Deal einigten sich alle Beteiligten am Dienstag.

Dazu bedarf es noch eines Geständnis des Angeklagten. Dieses will der Frauenarzt allerdings erst am kommenden Verhandlungstag ablegen. In der erwarteten Erklärung wird der Gynäkologe einräumen, zahlreiche Patientinnen in seiner Praxis in der Innenstadt heimlich im Intimbereich gefilmt zu haben. Darüber hinaus wird er erklären, diese Filme aus sexuellen Motiven angefertigt und die ärztlichen Untersuchungen nur zu dem Zweck anberaumt zu haben, die Aufnahmen anfertigen zu können.

Fliegende Bilder am U-Turm fallen bald komplett aus, wenn nichts passiert

Die Fliegenden Bilder am U-Turm sind eins der beliebtesten Wahrzeichen der Stadt. Doch ihre Technik ist alt, jetzt ist ein Fenster zur Hälfte ausgefallen. Darauf, dass die Technik der Fliegenden Bilder langsam aber sicher den Geist aufgibt, macht ihr Erfinder Adolf Winkelmann seit mindestens einem Jahr immer wieder aufmerksam.

Ständig fallen neue Teile der Anlage aus, doch die Technik ist einzigartig. Ersatzteile gibt es nicht. Viele kaputte Teile sind nicht mehr reparabel. „Wir müssen damit rechnen, dass wir mehrere Monate oder ein halbes Jahr lang einen schwarzen U-Turm haben werden“, sagt Winkelmann. Im März rechnete die Stadt mit Reparaturkosten von mehreren Hunderttausend Euro, Winkelmann hält 1 bis 2 Millionen Euro für realistischer.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger BVB-Hochzeit

BVB-Hochzeit am 19.09. - Ex-Münchnerin Carmen heiratet ihren Ben im schwarz-gelben Dirndl

Hellweger Anzeiger Museumsnacht am 21. September

Das sollten Sie bei der Museumsnacht nicht verpassen - unsere Tipps

Meistgelesen