330 gerettete Schafe: Tierschützer zeichnen Feuerwehr Dortmund aus

„Helden für Tiere“-Urkunde

Als sich plötzlich wegen eines Unwetters ein großer See auf einer Weide bildete, kämpften 120 Feuerwehrleute um das Leben von mehr als 300 Schafen. Jetzt werden sie für ihren Einsatz geehrt.

Dortmund

, 12.11.2019, 11:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
330 gerettete Schafe: Tierschützer zeichnen Feuerwehr Dortmund aus

Viele Feuerwehrleute sprangen ins Wasser und brachten die Schafe in Sicherheit. © dpa

Ende September wütete das Sturmtief „Mortimer“ über Deutschland. In Dortmund-Persebeck brachte es so starke Regenfälle mit sich, dass sich auf einer Weide mit Hunderten Schafen innerhalb kürzester Zeit ein riesiger See bildete.

Ein 16-jähriger Anwohner reagierte schnell und alarmierte die Feuerwehr. 120 Einsatzkräfte eilten in der Nacht zu Hilfe und retteten 330 Tiere mit Tauchern, einem Boot und selbst gebauten Stegen. 20 Schafe, darunter auch Lämmer, überlebten die dramatische Nacht nicht.

Jetzt lesen

Für ihr tierfreundliches Engagement zeichnet die Tierschutzorganisation Peta die Feuerwehr Dortmund jetzt mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde aus. „Wir danken den Feuerwehrleuten aus Dortmund dafür, dass sie sich nicht davor gescheut haben, die Schafe bei Wind und Wetter mit vollem Körpereinsatz vor dem sicheren Tod zu retten.“

Die Rettungskräfte seien „wahrlich Helden für Tiere“, so Lisa Kainz, Agrarwissenschaftlerin und Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie bei Peta. Die Organisation zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunde wurde der Feuerwehr Dortmund per Post zugestellt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen