13-Jährige in der Nordstadt vergewaltigt

Verbrechen

Ein 13-jähriges Mädchen wurde am Freitagabend in der Nordstadt vergewaltigt. Die Staatsanwaltschaft bestätigte das auf Nachfrage unserer Redaktion am Montagnachmittag.

Dortmund

27.07.2020, 17:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine 13-Jährige wurde am frühen Freitagabend (24. Juli) um17.45 Uhr im Flur eines Hauses in der Nordstadt vergewaltigt. Der mutmaßliche Täter (23) hatte die Jugendliche in den Flur gelockt und war dann über sie hergefallen.

Das bestätigte am Montag Staatsanwalt Börge Klepping auf Nachfrage dieser Redaktion.

Nach der Tat floh der Mann. Das Mädchen ging nach Hause und vertraute sich seinen Eltern an. Gegenüber der Polizei konnte das Opfer eine so detaillierte Täterbeschreibung geben, dass der mutmaßliche Vergewaltiger noch in der Nacht zu Samstag gegen 3.30 Uhr auf der Straße festgenommen werden konnte.

In Untersuchungshaft

„Er sitzt seit Samstag in Untersuchungshaft wegen schweren sexuellen Missbrauchs in Tateinheit mit Vergewaltigung“, so Staatsanwalt Klepping. Nähere Angaben zum Tathergang wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen.

Der mutmaßliche Täter ist für die Polizei kein Unbekannter. Er ist laut Klepping bereits wegen Drogendelikten vorbestraft.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Vergewaltigungsprozess fortgesetzt
Albtraum-Überfälle: Notarzt wird im Gericht von Emotionen übermannt