Feuerwehr-Einsatz

Dortmunder Erlebnisspielplatz: Vandalen legen Feuer und quälen Tiere

Auf einem Erlebnisspielplatz in Dortmund Scharnhorst hat es gebrannt. Damit nicht genug: Randalierer hatten es auch auf die dort freilaufenden Ponys und Hühner abgesehen.
Völlig ausgebrannt ist die Werkstatt auf dem Gelände des Spielplatzes. © Sylva Witzig

Auf einem Erlebnisspielplatz an der Droote in Scharnhorst ist am Montagabend (22.09 Uhr) ein Feuer ausgebrochen. In einer Kleinwerkstatt hatte es gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Die Randalierer hatten es auch auf die Tiere, die dort frei herumlaufen, abgesehen.

Die unbekannten Täter besprühten laut Stadtpressesprecherin Anke Widow zwei Pferde und zehn Hühner mit Farbe. „Den Tieren geht es aber gut, sie sind mit einem Schrecken davongekommen“, sagt sie. Graffiti-Spuren gebe es auch an mehreren Orten auf dem Gelände, zudem sei laut Polizeipressesprecherin Kristina Purschke in einen Container eingebrochen worden. Dabei wurden mehrere Gegenstände entwendet, genaueres dazu könne sie aber noch nicht sagen. Der Brand zerstörte den Pavillon, der als Werkzeugausgabe diente, komplett.

Der Brand hat laut Widow ebenso Folgen für die Ferienaktivitäten: Wann auf dem Abenteuerspielplatz wieder gespielt werden kann, sei noch unklar. Die Betreuung finde bis dahin auf den umliegenden Spielplatzen und in der Bluebox statt.

Laut Mitteilung der Feuerwehr setzte diese drei Strahlrohre ein, um das Feuer zu bekämpfen und verhinderte so ein Übergreifen auf benachbarte Container.

Tiere waren unruhig

Die liefen laut Feuerwehr unruhig umher und mussten gesichert werden. Sie wurden behutsam auf eine Koppel, die sich auf dem Gelände befand, getrieben. Somit konnte ein durchbrechen der Tiere auf die nahegelegene Straße und eine Gefährdung der vor Ort tätigen Einsatzkräfte vermieden werden. Die Tiere wurden im weiteren Verlauf des Einsatzes in die Obhut ihrer Pfleger übergeben.

Es waren Einsatzkräfte von der Feuerwache 6 (Scharnhorst), der Feuerwache 3 (Neuasseln) der Feuerwache 2 (Eving) und von der Freiwilligen Feuerwehr Lanstrop (LZ26) sowie des Rettungsdienstes an der Einsatzstelle.

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wer hat in den gestrigen Abendstunden verdächtige Beobachtungen im Bereich des Abenteuerspielplatzes an der Flughafenstraße gemacht? Hinweise nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. (0231) 132-7441 entgegen.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.